Anzeige


Der Kanzler in Taucha wartet weiter auf den Kuss

,
1
248
mal gelesen

Wie geht es weiter mit dem „Kanzler“? Vor einem Jahr berichtete Taucha kompakt exklusiv über die Pläne eines Leipziger Bauunternehmers, das geschichtsträchtige Lokal an der Ecke Südstraße/Leipziger Straße zu sanieren und wiederzueröffnen. Seitdem hat sich einiges getan, der endgültige „Kuss“ soll im nächsten Jahr erfolgen.

Anzeige



Körbisbau Bauunternehmen:
Mauerwerk und Dach - alles vom Fach.



Tagespflege Pittiplatsch und seine Freunde:
Liebevolle, individuelle Betreuung.
Jetzt Platz für Ihr Kind anfragen!


Tagespflege Taucha

Jetzt 5 Prozent Rabatt sichern!
Gutscheincode: tauchakompakt



Nachdem Myroslav Chemerys das Haus im Mai vergangenen Jahres kaufte, hat er am und im Gebäude bereits viel Arbeit geschafft: Das Haus wurde im Laufe des Sommers komplett entkernt und der Rohzustand gesichert, ringsherum trocken gelegt, der Hof in Ordnung gebracht sowie Zäune gesetzt. Seitdem ruhen die Bauarbeiten. „Es hat sich an unserem Vorhaben nichts geändert. Wir sind dabei, die Finanzierung zu klären, das dauert ein wenig, weil wir das Projekt auf sichere Beine stellen wollen“, so Chemerys.

Myroslav Chemerys hat einiges vor mit dem „Kanzler“: Nicht nur die Gaststätte soll neu eröffnen. In die Obergeschosse, so die Vorstellungen des Unternehmers, soll ein Hostel einziehen. Diverse Gespräche mit möglichen Betreibern gab es bereits, eine Entscheidung stünde aber noch aus, teilt der Eigentümer mit. Im Kellergeschoss kann er sich einen urigen Weinkeller vorstellen.

taucha-kanzler-2015_2

Baustart könnte im Frühjahr nächsten Jahres sein. Ein Zeitplan existiert weiterhin nicht – was gewollt sei. Bereits im vergangenen Jahr erklärte der Bauunternehmer, der „Kanzler“ sei sein Privatprojekt. Auf einen zeitlichen Ablauf oder gar einen Fertigstellungstermin lasse er sich nicht festlegen.

Taucha kompakt bleibt weiter dran.

(1 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 11. November 2015 um 17:54 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 26. August 2021 um 11:11 Uhr.


1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here