Anzeige


Kein Chaos nach Sperrung der B87

,
5
150
mal gelesen

Die Sperrung der B87 aufgrund der nötigen Ausbau- und Sanierungsarbeiten an der Abwasserhauptleitung ging am gestrigen Tag 1 relativ ruhig von statten und auch am heutigen Dienstag blieb es dabei.

Anzeige
Tagespflege Pittiplatsch und seine Freunde:
Liebevolle, individuelle Betreuung.
Jetzt Platz für Ihr Kind anfragen!


Tagespflege Taucha

b87_rohre

Das von vielen befürchtete Verkehrschaos blieb also aus. Einzig in der Graßdorfer Straße klagen die Anwohner über eine Zunahme des ohnehin schon starken Verkehrs in beiden Richtungen. Auch zahlreiche LKW nutzen laut Anwohnern die Straße, um dann über den Kreisverkehr und Gerichtsweg auf die B87 zu gelangen. Anwohner entlang der B87 berichten dagegen von nahezu idyllischer Ruhe. Tatsächlich ist die Ruhe am Nachmittag bemerkenswert: Wo sich sonst sowohl in Richtung Eilenburg als auch in Richtung Leipzig LKW und PKW Meter um Meter nach vorn quälten, scheinen die LKW komplett raus aus Taucha zu sein und auch der PKW-Verkehr ist enorm zurückgegangen.

Für Fußgänger war der Weg aus Richtung Markt zur Graßdorfer Straße ein wenig beschwerlich, weil offensichtlich eine Möglichkeit zur Straßenquerung vergessen wurde. Wie die LVZ heute berichtet, wurde aber nun Abhilfe geschaffen: Das Ordnungsamt ließ zwei Werbetafeln in Höhe des Eiscafés bzw. der Fahrschule entfernen, so dass die Straße nun besser und ohne Schlängellinien überquert werden könne.

Einige Fakten zur Sperrung und den Umleitungen

Dauer der Maßnahme: 23. März bis 27. November 2015

Umleitung aus Richtung Eilenburg: über die Graßdorfer Straße, Matthias-Erzberger-, Portitzer Straße auf die B87. Alternativ: Im Kreisverkehr gerade aus auf Matthias-Erzberger-Straße bleiben und über den Bahnübergang Gerichtsweg zur B87.

Umleitung aus Richtung Leipzig: Portitzer Straße, Friedrich-Ebert-Straße, Matthias-Erzberger-Straße, Graßdorfer Straße auf die B87.

Umleitung zum Stadtzentrum Tauchas: Von der B87 rechts in die Windmühlenstraße (die eine Einbahnstraße wurde), oben links in die Sommerfelder Straße bis zur Ampelkreuzung B87. Hier ist eine Ampel installiert. Zur sicheren Überquerung der Leipziger Straße für Fußgänger wurden ebenfalls Ampeln installiert. Diese sollten bei Gelegenheit nachjustiert werden. Derzeit muss man einen Sprint hinlegen, um die Straße bei Grün überqueren zu können.

b87_windm

b87_ampel

Umleitung vom Stadtzentrum in Richtung Leipzig: an der Kreuzung links auf die Sommerfelder Straße, rechts in Richtung Engelsdorf, nächste wieder rechts in die Karl-Große Straße, am Kino vorbei und links auf die B87. Die Einbahnstraßenführung wurde hier also umgekehrt.

Halteverbote: Es wurde weitreichende Halteverbote erlassen: In der Karl-Große-Straße, der Graßdorfer Straße, der Matthias-Erzberger-Straße und der Friedrich-Ebert-Straße gilt ein absolutes Halteverbot.

Rettungsgasse: Auf der Graßdorfer Straße wurde eine Rettungsgasse eingerichtet, um die Fahrzeuge der Rettungswache passieren zu lassen. Augenscheinlich ist diese allerdings zu schmal. Rettungsfahrzeuge müssen auf den Fußweg ausweichen, eine entsprechende Markierung, die Fußgänger darauf aufmerksam macht, fehlt aber.

b87_rettungsgasse

b87_rettungsgasse_2

(1 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 24. März 2015 um 17:27 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 24. März 2015 um 17:29 Uhr.


Vorheriger ArtikelSitzung zu Märkten und Festen fand wenig Resonanz
Nächster ArtikelAm Sonnabend: Demonstration durch Taucha
Daniel Große ist Herausgeber von Taucha kompakt. Er arbeitet seit 2001 als freier Journalist und berichtet hier zu allen Themen, die Taucha bewegen. Infrastruktur, Blaulicht-Meldungen, Veranstaltungen, Neues aus dem Rathaus und vieles mehr veröffentlicht er hier. Schnell, kompakt und verständlich.
Teilen

5 Kommentare

  1. „Windmühlenstraße (die eine Einbahnstraße wurde), oben links in die Sommerfelder Straße“
    An dieser Stelle ist ein Linksabbiegen in Richtung Innenstadt sehr gefährlich weil man als PKW-Fahrer man keine Sicht nach links hat und der Spiegel nicht richtig eingestellt ist.
    Die Mündung der Windmühlenstrasse sollte mit Richtungsfeilen auf der Fahrbahn markiert werden
    1.Rechtsabbiegefeil in Richtung Engelsdorf
    2.Linksabbiegefeil in Richtung Innenstadt – und dann den Spiegel exakt auf diese Spur einstellen.
    Durch diese einfache Maßnahme würde ein Unfallschwerpunkt entschärft.

    • Hat gerade (30.05.2015, ca. 10.00 Uhr) einen Unfall gegeben durch diese schlechte Sicht auf den Spiegel. Und dabei ist heute Samstag und nicht so viel Verkehr auf der Straße, möchte nicht wissen wie oft es dort schon zu Unfällen gekommen ist. Samstag ist ja leider die Geschwindigkeit nicht reduziert wie an Wochentagen also kommen die Fahrzeuge mit 50 km/h dort an, Wahnsinn!

  2. schön, dafür ist jetzt die Ausweichstrecke B6 Ampel zur B107 durch LKW völlig überlastet. Es erfolgte wie immer bei halbherzigen Planungen, keine Verkehrsertüchtigung des Problem Bereiches.
    Ergebnis Stau!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here