Anzeige


Wirbel um Papier-Entsorgung

,
1
82
mal gelesen
Anzeige

Seit Anfang des Jahres übernimmt in Taucha, wie berichtet, die Entsorgung der Papier- und Restmülltonnen die landkreiseigene Abfall- und Servicegesellschaft (ASG). Das Tauchaer Unternehmen UWE war noch bis einschließlich 31. Dezember 2014 zuständig. Der Wechsel vom alten auf den neuen Entsorger ging allerdings etwas holprig vonstatten.

Anzeige
Tagespflege Pittiplatsch und seine Freunde:
Liebevolle, individuelle Betreuung.
Jetzt Platz für Ihr Kind anfragen!



Weihnachten und Silvester sind traditionell die Tage, an denen der meiste Papiermüll anfällt. Geschenkpapier, Kartons und Reste von Feuerwerks-Verpackungen warteten unter anderem auch in der Steinbruchsiedlung rund um die Granitstraße darauf, abgeholt zu werden. Entsorgungstermin war laut altem Abfallkalender 2014 der 30. Dezember. Passiert sei jedoch hier und in anderen Straßen nichts, wie Carsten Ulbricht, Finanzmakler aus Taucha und Leser von Taucha kompakt bemerkte: „Leider stehen die Tonnen inklusive Berge von Müll des Knallzeugs immer noch ungeleert vor den Häusern. Gedenkt das Nachfolgeunternehmen etwa bis zum nächsten regulären Termin in circa 14 Tagen zu warten?“, fragte er am 6. Januar per Kommentar in diesem Magazin.

Tatsächlich stockte die Entsorgung der Papiertonnen zum Jahresende bei UWE. „Warum das so war, kann ich nicht sagen“, so Geschäftsführer Matthias Prange, der die Geschäfte durch die Übernahme des Unternehmens erst seit Jahresbeginn leitet und daher um Entschuldigung bittet. Genauere Auskünfte müsse er sich noch besorgen, er sei erst dabei, das Unternehmen kennenzulernen, warb er um Verständnis. Anke Dusi, Geschäftsführerin der ASG in Delitzsch, kannte die Problematik bereits. „Ja, UWE und auch andere Unternehmen im Landkreis, deren Nachfolger wir nun sind, hatten offenbar zum Jahreswechsel keine Möglichkeit mehr, ihrem Entsorgungsauftrag nachzukommen“, sagte sie. Darum habe die ASG Sonderfahrten absolviert – unter anderem auch im Ortsteil Dewitz inklusive der Steinbruchsiedlung. „Ja, heute früh hat’s gerumpelt“, bestätigte am 7. Januar dann auch Carsten Ulbricht die Leerung der blauen Tonnen. Entscheidend wäre laut Anke Dusie ein Hinweis von Jens Rühling vom Fachbereich Ordnung der Stadtverwaltung Taucha gewesen, der dies gegenüber Taucha kompakt bestätigt.

Aber nicht nur die Leerung der Papiertonnen zum Jahresende stockte, sondern auch die Leerung am Jahresbeginn 2015. Grund dafür war hier ein Eintrag im Abfallkalender 2014, der noch durch die UWE erstellt wurde. Auf deren Touren 3b und 4 waren der 2. und 3. Januar als Leerungstermine eingetragen. Termine, die UWE aber gar nicht mehr wahrnehmen konnte – und dies bei der Veröffentlichung des Abfallkalenders bereits wusste, denn die Neuregelung der Entsorgung wurde schon 2013 beschlossen. Aufgrund der beiden Termine für die Touren rechneten Mieter und Eigentümer natürlich mit der Entsorgung an diesen Tagen. Eine Hoffnung, die nicht erfüllt wurde, denn die Entsorgungstermine der ASG liegen erst später im Januar, auf der ehemaligen Tour 4 beispielsweise am 14. Januar. „Ja, wir haben nicht in den alten Kalender gesehen, hier hätte uns UWE aber auch einen Tipp geben können“, so Anke Dusi von der ASG. Zusätzliche Touren seien jetzt aber nicht möglich. Insofern müssten Anlieger nun tatsächlich bis zum eigentlichen Termin warten. Im Januar könnte es vereinzelt zu Verzögerungen von einem Tag kommen. „Wir bitten um Verständnis, wir müssen uns ja erst einarbeiten“, so Dusi. Wie berichtet können die Entsorgungstermine im Internet nachgesehen werden.

Immerhin: Die Zusammenarbeit zwischen ASG und UWE klappt trotz der Konkurrenzsituation zwischen ehemaligem und jetzigem Entsorger. Bereits nach dem zweiten Tag sei ein Fahrzeug der ASG ausgefallen. Die UWE habe dann problemlos mit einem LKW aus ihrem Bestand ausgeholfen, so Anke Dusi.

Veröffentlicht am 9. Januar 2015 um 0:06 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 9. Januar 2015 um 0:10 Uhr.
Vorheriger ArtikelBürgermeisterwahl: Erster Kandidat steht fest
Nächster Artikel„Ich bin süchtig nach Taucha“
Seit 2001 arbeitet Daniel Große als freier Journalist. Er fühlt sich in vielen Themengebieten zu Hause. Lokales, Immobilienthemen, Ratgeber- und Verbrauchernachrichten, Medien und Netzwelt sind seine bevorzugten Gebiete. Daniel Große ist Herausgeber von Taucha kompakt.
Teilen

1 Kommentar

  1. Nachtrag dazu: Weihnachtsbaumentsorgung am Tag schwarze Tonne, diese erfolgt wohl gesondert, da die Bäume von einem speziellen Grünzeug-Sammelfahrzeug
    abgeholt werden. Diese Info hat mir ein Kollege der ASG mitgeteilt, als er unsere Schwarzen Tonnen geleert hat und den Baum nicht mitnehmen wollte.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here