Anzeige


Zahlen, Reaktionen und Stimmen zur Bürgermeisterwahl

,
1
84
mal gelesen

In nahezu ganz Sachsen wurden gestern neue Bürgermeister und neue Landräte gewählt. In 42 Städten und Gemeinden ist laut dem Statistischen Landesamt ein zweiter Wahlgang für die Wahl des Bürgermeisters nötig. Nicht so in Taucha: Bereits nach dem ersten Wahlgang wurde Tobias Meier (Parteienbündnis aus SPD, Die Linke, FDP, Grüne) zum neuen Bürgermeister gewählt. Heute wurde vom Stadtwahlausschuss das endgültige Wahlergebnis festgestellt.

Anzeige
Perfekte Lippen und Augenbrauen mit einem
Permanent Make-up von Sandra Hamann



„Die Wahlen verliefen reibungslos, ganz besonders freuen wir uns über das Engagement der über 100 ehrenamtlichen Wahlhelfer. Ohne eine solche Unterstützung wäre die Wahl in der Form und Kürze nicht zu bewältigen“, sagte Stadtwahlleiterin Elke Müller, während die sechs Beisitzer des Stadtwahlausschusses die Niederschriften und Anmerkungen aus den 15 allgemeinen Wahlbezirken und zwei Briefwahlbezirken sichteten und prüften. Am Ende gab es sehr marginale Korrekturen zu den vorläufigen Zahlen, die gestern veröffentlicht wurden.

Das endgültige Wahlergebnis

Tobias Meier (Parteienbündnis): 52,04 Prozent (2795 Stimmen)
Antje Brumm (CDU): 33,03 Prozent (1774 Stimmen)
Roland Gasch (parteilos): 14,93 Prozent (802 Stimmen)

Gültige Stimmen: 5371
Wahlbeteiligung: 43,11 Prozent

Der beachtliche Vorsprung von Tobias Meier mit über 1000 Stimmen vor der CDU-Bewerberin Antje Brumm ist sicher die große Überraschung des Wahlsonntags. Sie wird mit Blick auf die einzelnen Wahlbezirke noch deutlicher: Meier gewann jeden Wahlbezirk, in allen 15 Wahlbezirken und den beiden Briefwahlbezirken lag er stimmenmäßig vorn, teils deutlich. Dennoch bleibt festzuhalten, dass die Mehrheit von 50 Prozent gerade so erreicht wurde – nur 109 Stimmen weniger für den 37-Jährigen und Taucha hätte auch einen zweiten Wahlgang benötigt.

Der noch amtierende Bürgermeister Dr. Holger Schirmbeck (SPD) ist mit dem Wahlergebnis zufrieden, wie er gestern auf der Wahlparty von Tobias Meier durchblicken ließ: „Ich halte mich auch jetzt noch mit Meinungsbekundungen zurück, was die Bewerber auf das Bürgermeisteramt angeht. Aber ich finde, Tobias Meier ist eine gute Wahl. Die Verwaltungsaufgaben wird er lernen müssen, aber dafür gibt es im Rathaus eine gut eingespielte Mannschaft, so dass ihm das leicht fallen wird“, sagte Schirmbeck und schickte noch nach, dass er „mit zwei der drei Bewerber“ gut leben konnte.

meier-schirmbeck

Die unterlegene Antje Brumm (CDU) blickte auf Anfrage von Taucha kompakt auf einen guten Wahlkampf zurück. „Wir haben gut gekämpft und die verschiedenen Medien genutzt, vor allem aber bin ich über den direkten Kontakt mit den Leuten ins Gespräch gekommen“, sagte sie. Das Ergebnis habe sie so zu akzeptieren. „Er ist ein demokratisch gewählter Bürgermeister, mehr gibt es nicht zu sagen.“

meier-brumm

Der parteilose Einzelbewerber Roland Gasch war am Wahlabend zu Hause. „Ich habe nicht damit gerechnet, dass die Wahl im ersten Wahlgang entschieden wird“, sagte er. Zufrieden sei er mit dem Ausgang „natürlich nicht“, wenngleich er nicht erwartet hatte, Bürgermeister zu werden. „Das Ergebnis liegt in dem Bereich, den ich mir vorstellte“, so Gasch. Seine Wähler ruft er auf, ihm eine E-Mail zu senden, um ein Netzwerk von Bürgern aufzubauen, die sich für mehr Bürgerentscheide einsetzen. Dass die Tauchaer trotz der geringen Wahlbeteiligung dazu bereit sind, davon geht er fest aus. „Bei einem Bürgerentscheid setzt man sich ja für eine Sache ein. Bei der Bürgermeisterwahl muss man jemandem für sieben Jahre das Vertrauen aussprechen, ohne zu wissen, was er in fünf Jahren mal macht“, argumentiert er.

Veränderungen wird es künftig im Stadtrat geben: Weil Tobias Meier Bürgermeister wird, ist nun ein Platz in der Fraktion FDP/Grüne frei. Hier rückt wohl Stephan Krahnert nach, der Sohn von Jürgen Krahnert. Fraktionsvorsitzender ist seit Mitte Mai Axel Weinert. Dem bisherigen Fraktionsvorsitzenden Roland Gasch war nach seiner Kandidatur das Vertrauen entzogen worden. Er wird wohl fortan fraktionslos im Stadtrat verbleiben.

Anzeige
Veröffentlicht am 8. Juni 2015 um 18:26 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 14. August 2017 um 16:46 Uhr.
Vorheriger ArtikelTobias Meier ist neuer Bürgermeister von Taucha
Nächster ArtikelFlohmarkt, Lesung und Dinos am Wochenende
Seit 2001 arbeitet Daniel Große als freier Journalist. Er fühlt sich in vielen Themengebieten zu Hause. Lokales, Immobilienthemen, Ratgeber- und Verbrauchernachrichten, Medien und Netzwelt sind seine bevorzugten Gebiete. Daniel Große ist Herausgeber von Taucha kompakt.
Teilen

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here