Anzeige


Missglückte Schadstoffsammlung in Taucha: Nachholetermin steht fest

,
0
313
mal gelesen

Das Schadstoffmobil des Landkreises Nordsachsen sollte am gestrigen Donnerstag an neun Standorten in Taucha Farben, Lacke, Fette, Laugen, Säuren, Medikamente und andere bedenkliche Stoffe einsammeln. Doch nach vier Stationen war bereits Schluss. Jetzt wurde ein Nachholetermin vereinbart.

Anzeige
Tagespflege Pittiplatsch und seine Freunde:
Liebevolle, individuelle Betreuung.
Jetzt Platz für Ihr Kind anfragen!


Tagespflege Taucha

Stellenanzeige Ergotherapeut


Körbisbau Bauunternehmen:
Mauerwerk und Dach - alles vom Fach.



Jetzt 5 Prozent Rabatt sichern!
Gutscheincode: tauchakompakt




Zumindest Farbeimer wurden am Donnerstag bereits 15.10 Uhr nicht mehr angenommen, weil der LKW voll war. An der Ernst-Barlach-Straße wurde den Bürgern das erste mal mitgeteilt, dass quasi nur noch kleine Medikamentenflaschen und Spraydosen angenommen werden können. Am Markt um 16.50 Uhr schüttelten etliche Tauchaer verständnislos den Kopf über solch eine offensichtliche Fehlplanung. Zu klein schien das Fahrzeug nicht zu sein – aber wenn nur ein mal im Jahr Schadstoffe kostenlos gesammelt werden, ist es verständlich, dass sehr viele Bürger diesen Service nutzen wollen. Eine Leerung zwischen den Stationen sei aus Zeitgründen nicht möglich, teilten die beauftragten Mitarbeiter mit – das Fahrzeug wird in Torgau entladen. Wo man stattdessen nun seine Schadstoffe noch kostenlos entsorgen kann, wussten sie nicht. Man müsse sich beim Landkreis erkundigen, die Männer kämen gar nicht von hier. Gute Kommunikation ist alles.

Wer alte Wandfarben loswerden will, bekam den Tipp, die Farbe eintrocknen zu lassen. Dann könne sie in die Restmülltonne geschüttet werden. Die entleerten Farbeimer können dann in die gelbe Tonne wandern.

Beim Umweltamt des Landkreises Nordsachsen und dem Entsorgungsbetrieb des Landkreises, der ASG Nordsachsen, herrschte auf Nachfrage von Taucha kompakt heute einigermaßen Unverständnis darüber, wie die Schadstoffsammlung von Statten ging. Gemeinsam mit dem beauftragten Unternehmen ALBA Nord (in Gützkow, Westmecklenburg) wurde der Vorgang ausgewertet – und es wurde ein Nachholetermin vereinbart. Am 4. Juli ist das Schadstoffmobil nochmals in Taucha vor Ort. Hier der Tourenplan:

Schadstoffsammlung Taucha

Nachholetermin 4. Juli 2016

12.10 Uhr bis 12.40 Uhr: Plösitz, Kriekauer Straße, gegenüber Bäckerei Mohnhaupt
12.50 Uhr bis 13.40 Uhr: Taucha, Markt
13.50 Uhr bis 14.30 Uhr: Festwiese Dewitz-Döbitz, Dewitzer Straße
14.40 Uhr bis 15.00 Uhr: Sehlis, ehemaliger Gasthof

(1 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 3. Juni 2016 um 10:17 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 31. Oktober 2017 um 11:03 Uhr.


Vorheriger ArtikelPumpe defekt: Kleiner Schöppenteich in Taucha stinkt
Nächster ArtikelExistenz gefährdet: Eisarena Taucha braucht dringend Geld
Daniel Große ist Herausgeber von Taucha kompakt. Er arbeitet seit 2001 als freier Journalist und berichtet hier zu allen Themen, die Taucha bewegen. Infrastruktur, Blaulicht-Meldungen, Veranstaltungen, Neues aus dem Rathaus und vieles mehr veröffentlicht er hier. Schnell, kompakt und verständlich.
Teilen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here