(Anzeige) Auch in Taucha hört man immer wieder von Einbrüchen in Häuser und Wohnungen. Eine Möglichkeit, sich vor solchen Einbrüchen (und noch mehr) zu schützen, ist die „Hausratversicherung mit Sicherheitspaket“. Viele Gesellschaften bieten mittlerweile diese Ergänzung zur Hausratversicherung an.

Anzeige
Perfekte Lippen und Augenbrauen mit einem
Permanent Make-up von Sandra Hamann



Bei der Aachen Münchener nennt sich das „Smart Home“ und ist von der devolo AG, dem Weltmarktführer im Bereich Powerline (Internet aus der Steckdose). Dabei handelt es sich um ein Gerätepaket mit einer Zentrale, zwei Tür- oder Fensterkontakten, einer Schalt- und Messsteckdose, einem Alarmsignal und einem Wassermelder.
Die Geräte werden über PC, Laptop oder Tablet miteinander verbunden und können über eine Smartphone-App ganz einfach gesteuert werden. Selbst über die „Alexa“ von Amazon ist eine problemlose Steuerung möglich.

In der Steuerung kann ganz individuell festgelegt werden, was genau im „Falle eines Falles“ passieren soll. Beispielsweise: Eine fremde Person versucht, sich über die Tür Zutritt in die Wohnung zu verschaffen: Licht und Sirene gehen automatisch an, eine Nachricht wird auf das Smartphone geschickt und auf Wunsch auch eine Info an den Nachbarn. Anderes Beispiel: Wasser tritt aus im Bad: Nachricht auf das Smartphone und der Nachbar wird informiert.

Eine Erweiterung des Gerätepaketes ist jederzeit möglich. „Ich persönlich würde auf jeden Fall einen Rauchmelder ergänzen“, rät Vermögensberater Michael Sehlert. Schäden lassen sich durch das Sicherheitspaket zwar nicht komplett verhindern. Sie lassen sich aber zumindest mindern. Es ist schon ein gewaltiger Unterschied, ob Wasser im Haus eine Stunde oder einen Tag gelaufen ist. Auch was Einbrüche betrifft, dürfte die Sirene und das Licht einen Einbrecher sehr schnell von seinem Vorhaben abbringen. Und so ein Rauchmelder kann – im schlimmsten Fall – sogar Leben retten.

„Grundsätzlich ist so eine Ergänzung zur Hausratversicherung nur jemandem zu empfehlen, der auch mit der modernen Technik umgehen kann. Ich persönlich finde dieses Sicherheitspaket sinnvoller, als auf mehr Polizeipräsenz zu hoffen!“, sagt Michael Sehlert.

Bei Interesse hilft der Vermögensberater in Leipzig gern weiter.

Regionalgeschäftsstelle für Deutsche Vermögensberatung
Michael Sehlert
Engelsdorfer Str. 373
04319 Leipzig
Telefon: 0341 2536299
Michael.Sehlert@web.de
www.dvag.de/michael.sehlert

Anzeige
Veröffentlicht am 20. Oktober 2017 um 11:56 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 20. Oktober 2017 um 12:14 Uhr.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here