Anzeige

Taucha. Es ist der Albtraum eines jeden Jugendlichen, der heute Morgen Realität geworden ist. Der Messenger-Dienst „WhatsApp“ war in den frühen Morgenstunden nicht mehr erreichbar oder gänzlich nicht nutzbar.

Anzeige

Körbisbau Bauunternehmen:
Mauerwerk und Dach - alles vom Fach.



Tagespflege Pittiplatsch und seine Freunde:
Liebevolle, individuelle Betreuung.
Jetzt Platz für Ihr Kind anfragen!


Tagespflege Taucha

In ganz Europa, Asien und in Teilen der USA kam es seit circa 9 Uhr zu massiven Störungen des Dienstes „WhatsApp“, wie sicherlich auch einige Tauchaer Jugendliche verdutzt mitbekommen haben müssten. Dabei schienen die Probleme gleichermaßen bei IOS- als auch bei Android-Geräten aufzutreten.

Schnell muss bei so manchem die Frage aufgekommen sein, was man nur ohne dieses permantente Texten den ganzen lieben Tag so anstellen soll, wie sich sicherlich jeder in irgendeiner Art und
Weise eingestehen muss. Eine Welt ohne WhatsApp, Twitter und Co. – schier undenkbar!

Nach ungefähr einer Stunde, sprich gegen 10 Uhr Ortszeit, waren die meisten Störungen des „Whats-App-Messengers“ im Raum Taucha wieder behoben.

(1 mal heute gelesen)

Veröffentlicht am 3. November 2017 um 12:05 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 3. November 2017 um 12:05 Uhr.