Anzeige


Altbau in Leipziger Straße wird saniert

,
1
1002
mal gelesen

An vielen Ecken Tauchas werden derzeit Häuser restauriert. Das Seidemannhaus in der Nähe des Marktes bekommt beispielsweise gerade eine Frischzellenkur. Auch in der Weststraße geht es voran mit der Sanierung der Altbausubstanz. In Kürze kommt ein weiteres Haus dazu: Eine Berliner Gesellschaft investiert in die Leipziger Straße 62.

Anzeige
Websites, Marketing, Design:
AKUTISING - Die Medienagentur



Das Haus steht gegenüber des einstig geplanten Bogumilsparks, zwischen Süd- und Poststraße. Die Q-Properties GmbH aus Berlin will hier mit ihrer Q-Projektgesellschaft Taucha GmbH & Co.KG das Mehrfamilienhaus denkmalgerecht sanieren. Entstehen sollen unter dem Projektnamen „Villa Taucha“ sechs Eigentumswohnungen mit zwei, drei und fünf Räumen mit Größen zwischen 64 und 143 Quadratmetern. Zwei Wohnungen seien bereits verkauft, für die restlichen vier beginne die Vermarktung ab Januar, teilt die „Q“ mit. Der Kaufpreis liege bei 3490 Euro pro Quadratmeter.

Geplant sei eine gehobene Ausstattung mit Echtholzparkett, Fußbodenheizung, Solarthermie und zweifacher Verglasung mit Schallschutz. Laut Exposé richte sich das Angebot an Investoren, die Wohnungseigentum zum Zweck der langfristigen Vermietung oder zur Selbstnutzung erwerben wollen. Besonderer Augenmerk werde auf die Energieeffizienz gelegt. Diverse Maßnahmen wie Dämmung der Kellerdecke, des Daches und Teilen der Außenwände sowie die enge Zusammenarbeit mit einem Energieberater sollen dazu beitragen, dass die „Villa Taucha“ den Status eines „KfW-Effizienzhauses Denkmal“ erreicht.

Begonnen werden soll mit der Sanierung im Januar. Die Bauzeit sei mit etwa neun Monaten kalkuliert, so die Q-Properties.

So soll das Haus in der Leipziger Straße 62 in Taucha nach der Sanierung aussehen.
(1 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 11. Dezember 2018 um 10:27 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 28. Oktober 2020 um 10:09 Uhr.


Vorheriger ArtikelBahnübergang Gerichtsweg ab Freitag erneut gesperrt
Nächster ArtikelWeststraße: Bahnhofsumfeld in Taucha wird aufgewertet
Daniel Große ist Herausgeber von Taucha kompakt. Er arbeitet seit 2001 als freier Journalist und berichtet hier zu allen Themen, die Taucha bewegen. Infrastruktur, Blaulicht-Meldungen, Veranstaltungen, Neues aus dem Rathaus und vieles mehr veröffentlicht er hier. Schnell, kompakt und verständlich.
Teilen

1 Kommentar

  1. Hauptsache es werden auch naturschutzrelevante Maßnahmen, wie Nistmöglichkeiten für Vögel in den oberen Bereichen nicht vergessen. Dies muß mit den Baufirmen vereinbart werden. Naturschutz ist heute wichtiger denn je.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here