Deutsche Bank: SB-Zone in Taucha Ende des Jahres wieder geöffnet

,
0
473
mal gelesen
Anzeige

Seit dem 28. Mai ist die SB-Zone der Deutschen Bank in Taucha geschlossen. Grund war die Sprengung durch Unbekannte, die sich auf diese Weise wohl Zugang zur Geldkassette verschafft hatten. Während es zum Tathergang oder möglichen Tätern keine Angaben gibt, ist aber nun zumindest ein ungefährer Termin für die erneute Inbetriebnahme der SB-Zone bekannt.

Anzeige

Wie ein Sprecher der Deutschen Bank für Sachsen mitteilt, dauern die Instandsetzungsarbeiten in Taucha noch an. Die SB-Zone in Leipzig-Lößnig, die ebenfalls einem Sprengstoffanschlag zum Opfer fiel, habe mittlerweile wieder geöffnet. In Taucha dauere es aber noch etwa bis Ende des Jahres, bis Geldautomat, Kontoauszugsdrucker und SB-Terminal wieder zur Verfügung stünden. Das habe mit normalen Bauabläufen und Beauftragungszeiten zu tun, so der Sprecher.

Für einfache Geldabhebungen oder Kontoauszüge müssen also noch ein paar Wochen weitere Wege in Kauf genommen werden. Kosten für Bargeldverfügungen an Fremdautomaten erstattet die Bank auf Nachfrage.

Veröffentlicht am 8. November 2018 um 15:42 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 8. November 2018 um 15:42 Uhr.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere