Anzeige


Elternbeiträge, Einzelhandel, Straßenlaternen: Jüngste Beschlüsse des Stadtrates und mehr

,
0
1014
mal gelesen

Nicht alle Themen können in Taucha kompakt in eigenen Artikel behandelt werden. Was dennoch wichtig ist und Erwähnung finden soll, steht hier in der Rubrik Taucha24.

Elternbeiträge für Kita und Horte steigen

Anzeige
Perfekte Lippen und Augenbrauen mit einem
Permanent Make-up von Sandra Hamann



Während in manchen Kommunen einiger Bundesländer über kostenlose Kitas nachgedacht wird, muss Taucha die Elternbeiträge für Kitas und Horte jetzt erhöhen. Hintergrund sind steigende Kosten bei Personal und Sachkosten. Derzeit liege der Elternbeitrag bei 20,17 Prozent und damit nur noch knapp über der Mindestgrenze von 20 Prozent, die das Sächsische Kindertagesstättengesetz nennt. Der Stadtrat hat nun ohne Gegenstimmen und ohne Diskussion grünes Licht für eine neue Elternbeitragssatzung gegeben.

So sehen die neuen Monatsbeiträge für das 1. Kind ab 1. Januar 2019 aus:
9 Stunden Krippe: 213,15 Euro statt 199,98 Euro.
9 Stunden Kindergarten: 128,88 Euro statt 120,40 Euro.
6 Stunden Hort: 75,45 Euro statt 70,39 Euro.

Für das zweite Kind sinken die Beiträge um 40 Prozent, für das dritte um 80 Prozent. Das vierte Kind ist frei.

Alle neuen Elternbeiträge gibt es in diesem PDF.

Die Stadtverwaltung spricht von „moderaten Beitragsanpassungen“, die gewährleisten sollen, dass die Elternbeiträge auch in den kommenden Jahren im mittleren Beitragsbereich liegen.
(LVZ, 15.09.2018)

Ausbau der Kita-Plätze

Weiterhin wurde der Weg frei gemacht für einen weiteren Ausbau der Kita-Plätze. Derzeit existieren in neun Kindereinrichtungen, sechs Tagesmüttern sowie einer Leipziger Einrichtung 1366 Plätze zur Verfügung. Diese genügen aber nicht. Darum soll eine neue Kita an der Eilenburger Straße gebaut werden. Außerdem soll die Kita Grashüpfer ausgebaut werden. Und auch die Kita St. Moritz in der Klebendorfer Straße soll erweitert werden – von 106 auf 160 Plätze. Fördermittel des Landkreises Nordsachsen könne es in Höhe von 340.000 Euro geben. Um in diesen Genuss zu kommen, müsse die langfristige Nutzung der Immobilie als Kita sichergestellt werden. Darum erweiterten und verlängerten die Stadträte den zwischen der Stadt Taucha und der städtischen GBV bestehenden Mietvertrag. Die GBV werde die auf ihrem Grundstück nötigen Investitionen zum Ausbau der Kita vornehmen.
(LVZ, 15.09.2018)

Kaufland will sich erweitern

Wie die Leipziger Volkszeitung am 14. September berichtete, plant die Kaufland Stiftung & Co. KG für den Tauchaer Standort ein neu entwickeltes Ladenkonzept. So soll hier energiesparende und klimaschonende Technik eingesetzt werden, außerdem soll der Markt ein neues, edles und hochwertiges Erscheinungsbild bekommen. Helles Holz, moderne Farben sowie ein neues Beleuchtungskonzept sollen zum Tragen kommen. Möglich sei, die Pläne als Umbau umzusetzen – oder auch als Neubau an einem etwas versetzten Standort, genau sei das noch nicht entschieden, wird eine Konzernsprecherin zitiert. Die Überlegungen gingen aber eher in Richtung Neubau. Ein zweistelliger Millionenbetrag solle investiert werden. Die Stadt Taucha steht den Plänen positiv gegenüber, auch um die potenzielle Kaufkraft in der Stadt zu halten.

Eilenburger Straße bekommt neue Straßenlaternen

Ab 1. Oktober sollen in der Eilenburger neue Straßenlaternen aufgebaut werden. Die alten DDR-Leuchten seien marode und müssten schnellstens abgebaut werden, hieß es im Stadtrat. Von der Kreuzung Dewitzer Straße bis zum Dingstuhl sollen zwölf Betonmasten samt Lampen, Anschlüssen und Erdkabeln entfernt werden. 16 neue Lampen sollen errichtet werden, die dann auch Energiesparend sein sollen. Ob die Anlieger an den Kosten von 115.000 Euro beteiligt werden, solle bis März 2019 entschieden werden. Aktuell wehren sich die Anwohner, weil sie bereits in den 90er Jahren Ausgleichsbeiträge für das innerstädtische Sanierungsgebiet gezahlt hatten. Laut Bürgermeister Tobias Meier könne hier ein begründeter Einzelfall vorliegen, wonach die Anlieger von Zahlungen befreit werden könnten. Der Stadtrat werde sich damit spätestens im 1. Quartal 2019 erneut damit befassen.
(LVZ, 18.09.2018)

Taucha kompakt jetzt als Mitglied unterstützen

Hinweis in eigener Sache: Wir sind nun bei Steady registriert. Der Dienst hilft Betreibern von journalistischen Angeboten dabei, Leser in zahlende Mitglieder zu verwandeln. Wer Taucha kompakt also unterstützen möchte, kann dies künftig über Steady mit monatlich wählbaren Paketen tun. Auf diese Weise sichert Ihr den Fortbestand und den Ausbau der lokalen Berichterstattung. Danke!

Anzeige
Veröffentlicht am 18. September 2018 um 11:40 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 18. September 2018 um 19:55 Uhr.
Vorheriger ArtikelBMW in Taucha gestohlen
Nächster ArtikelJugendparlament Taucha will rassistische Schmierereien entfernen
Seit 2001 arbeitet Daniel Große als freier Journalist. Er fühlt sich in vielen Themengebieten zu Hause. Lokales, Immobilienthemen, Ratgeber- und Verbrauchernachrichten, Medien und Netzwelt sind seine bevorzugten Gebiete. Daniel Große ist Herausgeber von Taucha kompakt.
Teilen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here