Mit einem Großaufgebot sucht die Polizei derzeit im Tauchaer Ortsteil Graßdorf nach einer vermissten 50-Jährigen. Ein Hubschrauber kreist über dem kleinen Wäldchen „Hölle“.


Laut Polizei wird das Gelände seit 8.30 Uhr durchsucht. Die Gesuchte stammt aus Taucha und wurde am Donnerstagabend gegen 21 Uhr als vermisst gemeldet. Die Frau gilt als suizidgefährdet, entsprechend wurden die Suchmaßnahmen schnell eingeleitet, in der Nacht aber unterbrochen. Die Rettungshundestaffel kam zum Einsatz, auch am heutigen Tag wieder.

Gefunden wurde heute offenbar niemand, der Hubschrauber verließ gegen 11.25 Uhr den Luftraum über der „Hölle“, auch die Einsatzkräfte von Polizeidirektion und Bereitschaftspolizei zogen ab. Berichte, wonach die Polizeibeamten nun in Dewitz suchen würden, konnte die Pressestelle der Polizei nicht bestätigen. Weitere Erkenntnisse gibt es bislang nicht.

Update 13.42 Uhr:
Wie die Polizei mitteilte, wurde die Frau wohlbehalten gefunden, die Suche ist damit also beendet. Weitere Details folgen in Kürze.

Update 14.16 Uhr:
Die Polizei teilt mit, dass während der Suchmaßnahmen gegen Mittag telefonischer Kontakt mit der Vermissten hergestellt werden konnte. Es wurde festgestellt, dass sie wohlauf ist. Daraufhin wurden die Suchmaßnahmen eingestellt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here