Der Taucha kompakt Adventskalender

Jetzt täglich neue Angebote Tauchaer Unternehmen entdecken.



Tierquälerei oder Biss von Artgenosse? Verletzter Nutria in Taucha gefunden

,
0
774
mal gelesen
Anzeige

Die Tauchaerin Monique Trinks ist sauer. Heute früh hat sie am großen Schöppenteich einen schwer verletzten Nutria gefunden. Sie vermutet Tierquälerei.

Anzeige
Perfekte Augenbrauen mit einem Permanent Make-up von Sandra Hamann

„Der Schwanz war abgebissen und die Hinterbeine zog er nach“, schreibt sie in einer E-Mail an Taucha kompakt. Sie habe die Polizei verständigt. Die jedoch sei nicht zuständig, da es sich um ein wildes Tier handele. Die Angelegenheit sei ein Fall für den Förster bzw. Jäger. „Ich finde es sehr grausam und traurig, wenn man ein so schwer verletztes Tier einfach sich selbst überlässt. Scheint entweder ein großer Hund gewesen zu sein oder irgendwelche kranken Menschen“, vermutet sie. Dass es ein Artgenosse oder ein Marder gewesen sein könnte, glaubt sie nicht, dafür sei die Verletzung zu schwer gewesen. Das Hinterteil schien durch die Verletzung wie gelähmt.

Persönlich sei sie von den vielen Spaziergängern enttäuscht, die offenbar ohne Anteilnahme an dem verletzten Tier vorbeigingen. „Man sollte immer versuchen zu helfen“, lautet der Appell von Monique Trinks.

Seit die Mobile Tierhilfe Taucha im Sommer 2015 wegen fehlender Genehmigungen schließen musste, gibt es vor Ort keine Möglichkeit mehr, verletzte Wildtiere zu melden. Der Deutsche Tierschutzbund listet auf seiner Website als nächste Möglichkeit das Tierheim Delitzsch. Das Tierheim Eilenburg kümmert sich laut Anfrage von Taucha kompakt nicht um Nutrias. Das Tierheim Leipzig empfiehlt den Wildpark Leipzig als Ansprechpartner für verletzte Wildtiere. Zum Sonntag ist dort telefonisch allerdings offenbar niemand erreichbar.

Veröffentlicht am 2. Dezember 2018 um 15:15 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 2. Dezember 2018 um 15:15 Uhr.
Vorheriger ArtikelAmtliche Warnung vor Glatteis
Nächster ArtikelTauchaer Rundschau: Der November-Rückblick
Seit 2001 arbeitet Daniel Große als freier Journalist. Er fühlt sich in vielen Themengebieten zu Hause. Lokales, Immobilienthemen, Ratgeber- und Verbrauchernachrichten, Medien und Netzwelt sind seine bevorzugten Gebiete. Daniel Große ist Herausgeber von Taucha kompakt.
Teilen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here