Jasmin Graf – diesen Namen muss man im Großraum Leipzig nicht mehr erklären. Und auch deutschlandweit ist die Leipzigerin seit „The Voice of Germany“ 2012 bekannt. Auf dem Tauchscher wird die „pure Stimmgewalt“, wie es im Veranstaltungsflyer steht, am Freitagabend ab 21 Uhr zwei Stunden lang auf dem Marktplatz begeistern. Taucha kompakt konnte vorab mit ihr telefonieren.

Anzeige
Körbisbau Bauunternehmen:
Mauerwerk und Dach - alles vom Fach.



Jasmin, nächste Woche bist Du ein Höhepunkt des Tauchschen. Was beschäftigt Dich außerdem momentan? Wo bist Du unterwegs?
Ich bereite mich im Moment auf die nächsten Konzerte vor. Der Tauchscher spielt dabei natürlich eine große Rolle. Direkt danach bin ich am Sachsenring mit der Vogtland-Philharmonie und Alexander Klaws. Das nennt sich Philharmonic Rock, wir singen Rock- und Pop-Songs, das wird großartig. Ansonsten bin ich quasi in ganz Deutschland unterwegs, leider nur ganz selten in Leipzig.

Du arbeitest mit Größen der deutschen Musikbranche zusammen. Neben Alexander Klaws auch mit Rea Garvey, Stefanie Hertel, Clueso oder Ronny Rockstroh. Was bedeutet Dir diese Zusammenarbeit und wie inspiriert sie Dich vielleicht?
Das inspiriert mich natürlich sehr und ja, tatsächlich ist da alles dabei, vom Soul über Volksmusik und Schlager bis zur Oper. Sich mit immer neuem Repertoire zu beschäftigen, macht erst mal nicht dümmer. Ich denke, das hält mich vielseitig.

Foto: Hagen Wolf

Ist das vielleicht so inspirierend, dass wir dieses Jahr noch ein Album mit eigenen Songs von Dir erwarten können?
Ich habe momentan um die zehn eigene Songs, ein ganzes Album ist momentan aber nicht das Ziel, sondern erst mal die Veröffentlichung von zwei Songs. Danach sehen wir weiter.

Und auf welche Songs können wir uns beim Tauchscher freuen?
Also eine Adele-Nummer ist immer mit dabei, weil ich die absolut mag. Ansonsten ein bunt gemischtes Programm über volle zwei Stunden. Ein bisschen 80er mit Toto, ein paar 90er und viel Aktuelles. Wichtig: Wir spielen immer unsere eigenen Versionen, wir covern also nicht einfach nur, sondern versuchen immer eine eigene Interpretation.

Vielen Dank!

Titelfoto: Jörg Bethmann

(1 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 17. August 2018 um 16:33 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 17. August 2018 um 16:34 Uhr.
Teilen
Vorheriger ArtikelAusstellung historischer Postkarten zum Tauchschen
Nächster ArtikelDie Andrea Berg aus Großröhrsdorf
Daniel Große ist Herausgeber von Taucha kompakt. Er arbeitet seit 2001 als freier Journalist und berichtet hier zu allen Themen, die Taucha bewegen. Infrastruktur, Blaulicht-Meldungen, Veranstaltungen, Neues aus dem Rathaus und vieles mehr veröffentlicht er hier. Schnell, kompakt und verständlich.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here