Anzeige

Es geht voran. Die B87 wird am Montag wieder komplett für den Verkehr freigegeben. Dann sind sowohl die LVB-Baustelle als auch die eilig dazwischen geschobenen Sanierungsmaßnahmen auf insgesamt 600 Metern Länge abgeschlossen. Allerdings dürfte dann der Verkehr wieder zunehmen.

Anzeige
Tagespflege Pittiplatsch und seine Freunde:
Liebevolle, individuelle Betreuung.
Jetzt Platz für Ihr Kind anfragen!



Taucha hat eine neue Ampel. Glücklicherweise aber eine, die nur dann auf rot schaltet, wenn die Straßenbahn die Südstraße kreuzen will. Für stolze 365.000 Euro haben die LVB hier eine Signalanlage errichten lassen. Nähert sich eine Bahn, wird dies sowohl auf der B87 in beiden Richtungen als auch auf der Südstraße mittels Rotsignal angezeigt. Am weiteren Gefahrenbereich Freiligrathstraße gibt es weiterhin aber keine Ampel. Hier müssen Autofahrer und andere Verkehrsteilnehmer also weiterhin besonders aufpassen.

Seit dem 8. Juli wurde an der Anlage gebaut, die Abnahme sollte eigentlich bereits am Freitag erfolgen. Nun ist dies für den Montag geplant, teilte LVB-Sprecher Marc Backhaus der Leipziger Volkszeitung mit. Augenscheinlich ist die Baustelle beendet. Auch wenn die Ampelanlage noch nicht in Betrieb ist, verwundert es, warum die halbseitige Sperrung der B87 ab Poststraße in Richtung Leipzig nicht wenigstens schon aufgehoben wurde. Auch die Ausfahrt aus der Südstraße ist noch nicht möglich. Ab Montag, nach der Bauabnahme, soll es dann aber soweit sein. „Wenn alles glatt läuft“, wird der LVB-Sprecher zitiert.

Anzeige

Sanierung der B87 nahezu abgeschlossen

Wirklich glatt ist die B87 auf den sanierten Bereichen geworden – im Gegensatz zu den Straßenteilen, die für die LVB-Baustellen aufgerissen und neu verfüllt worden sind – hier holpert es bei der Überfahrt ordentlich. In einer Art Eilaktion hatte das Landratsamt Nordsachsen seit vergangenen Donnerstag die B87 auf einer Strecke von insgesamt 600 Metern abfräsen und mit neuem Asphalt auffüllen lassen. Teilweise kam es seit diesem Donnerstag zu chaotischen Szenen auf der Bundesstraße in Höhe Aldi/Subway, weil eine Umleitung für den dritten Bauabschnitt zwischen Theodor-Körner-Straße und Alte Gärtnerei nicht ausgeschildert war. Viele Autofahrer versuchten dann über den Schleichweg bei Ford Gegner zu fahren – was seit dieser Woche aber nicht mehr funktioniert (wir berichteten zuerst).

Gestern nun wurde der letzte Abschnitt asphaltiert. Die Fahrbahnmarkierungen erfolgten dabei offenbar zu früh – die frischen Streifen sind bereits wieder dunkelgrau. Auch sind die Randbereiche offenbar unter Eile verfüllt worden. Hier muss wohl nachgearbeitet werden, bevor die B87 wieder komplett freigegeben werden kann.

Anzeige

Wenn dann ab Montag die Bundesstraße durch Taucha wieder freigegeben wird, entspannt sich also die Situation wieder ein wenig – allerdings nur theoretisch. Denn mit Wegfall der Baustellen wird der Schwerlast- und Fernverkehr aus Richtung Torgau/Eilenburg nicht mehr frühzeitig umgeleitet, sondern wieder direkt durch die Parthestadt geführt. So fallen also Baumaßnahmen weg, der Verkehr nimmt aber wieder zu.

Teilfertigstellung am Bahnhof

Fertig gestellt ist seit gestern Mittag auch ein weiterer Teil des Bahnhofsumfeldes. Wie Deutsche Bahn-Projektleiter Thomas Schwarz mitteilt, konnte sowohl die Rampe zur Unterführung als auch der Weg zur Schillerstraße freigegeben werden. Es gibt nun also über die Schillerstraße einen direkten Zugang zum Bahnhof aus der Portitzer Straße am Kaufland.

Weiterhin auf sich warten lässt allerdings der Aufzug zu den Gleisen 2 und 3. Die Barrierefreiheit ist also immer noch nicht hergestellt. Dies solle nun in den nächsten Tagen erfolgen, hier hängt es laut Schwarz an Freigaben und Abnahmen durch den TÜV.

Anzeige
Veröffentlicht am 31. August 2019 um 10:55 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 31. August 2019 um 11:11 Uhr.
Vorheriger ArtikelUnfall zwischen PKW und Fahrrad in Taucha
Nächster ArtikelLandtagswahl Sachsen 2019: So hat Taucha gewählt
Seit 2001 arbeitet Daniel Große als freier Journalist. Er fühlt sich in vielen Themengebieten zu Hause. Lokales, Immobilienthemen, Ratgeber- und Verbrauchernachrichten, Medien und Netzwelt sind seine bevorzugten Gebiete. Daniel Große ist Herausgeber von Taucha kompakt.
Teilen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here