Anzeige
Die Berichterstattung aus dem Stadtrat wird ermöglicht durch:

Sachverständigenbüro Hintersdorf

Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Mieten und Pachten. Sachverständiger für Wertermittlung, Baukostenplanung und Grundstückswerte. Jetzt mehr erfahren



Der Stadtrat in Taucha hatte heute neben gleich drei Bebauungsplänen (dazu später mehr) auch über eine Personalsache zu entscheiden. Weil die derzeitige Fachbereichsleiterin des Bauamtes Barabara Stein zum 30. November 2019 in den Ruhestand verabschiedet wird, wurde ein Nachfolger gesucht. Einstimmig gewählt wurde in der heutigen Sitzung Helge Zacharias, bisher tätig im Bereich Tiefbau/Erschließung des Bauamtes.

„Die Bewerberlage war nicht gerade üppig“, informierte Bürgermeister Tobias Meier bereits am Dienstag. Es gab insgesamt zwölf Bewerber, sowohl intern als auch extern des Rathauses, die meisten kamen von extern, so Meier. Von Beginn an waren der Personalrat und Vertreter der Fraktionen eingebunden. Aus den zwölf Bewerbern wurde im Verlauf der Bewerbungsphase die Hälfte „ausgesiebt“ und sich am Ende für Helge Zacharias entschieden. Zugute kam ihm laut Meier hier die bereits vorhandene Erfahrung in der Verwaltung.

Das letzte Wort über Fachbereichsleiter hat aber der Stadtrat – und so war es heute an den Mitgliedern, in einer Wahl darüber zu entscheiden, ob der Wunschkandidat der Verwaltung auch angenommen wird. Laut sächsischer Gemeindeordnung seien solche Wahlen geheim durchzuführen, informierte Tobias Meier. Bei Vorliegen der Zustimmung aller Stadträte könne die Wahl aber auch öffentlich geführt werden. Dem verweigerte sich keiner der Stadträte und so war die anschließende Abstimmung dann auch für alle Anwesenden zu sehen: 16 von 16 anwesenden Stadträten stimmten für den Bewerber.

Helge Zacharias ist 43 Jahre, nicht verheiratet und hat keine Kinder. „Ich habe also viel Zeit für die Arbeit“, schmunzelte er. Seit zehn Jahren wohnt der gebürtige Brandenburger in Taucha. „Mittlerweile fühle ich mich auch als Tauchaer“, sagte er. Seine bisherige Arbeit im Rathaus sei anspruchsvoll aber nicht unlösbar gewesen. Besonders schätze er den Kontakt mit den Bürgern. Über seine Wahl freute er sich sehr.

Barbara Stein schloss sich der Freude an, weil der Nachfolger aus der Verwaltung komme. „Ein bisschen schade ist es, dass wir keine Frau gefunden haben, aber im Rathaus gibt es sonst noch viel Frauenpower“, tröstete sie. Der neue Fachbereichsleiter Bauwesen tritt sein Amt mit einer Übergangszeit am 1.7.2019 an, wird also bis Ende November eingearbeitet.

Veröffentlicht am 11. April 2019 um 19:45 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 12. April 2019 um 10:02 Uhr.

1 Kommentar

  1. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg für die neuen Aufgaben und Herausforderungen..🍀 wünsche ich Ihnen Herr Zacharias 😊

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here