Am Freitag nächster Woche startet der Tauchsche – das Tauchaer Stadtfest. Ja, es heißt „Der Tauchsche“. Denn hinter den Begriff soll man „Pflaumenmarkt“ setzen – die ursprüngliche Herkunft des Festes. Ohne Artikel heißt unser Stadtfest „Tauchscher“. Aber das nur als kleine Einleitung. Wie vergangenes Jahr ist Taucha kompakt stolzer Medienpartner des Stadtfestes. Wir berichten vor, während und nach dem Tauchschen über Organisatorisches, Menschen, Events und Erlebtes. Den Start machen wir mit einem Kurzinterview von Bürgermeister Tobias Meier.

Anzeige
Ergotherapie, Handtherapie, Logopädie:
Therapiezentrum Susann Gläser


Frage: Herr Meier, wie würden Sie jemandem den Tauchschen erklären?
Tobias Meier: Tauchscher ist wie ein großer Familiengeburtstag. Es ist der Höhepunkt im Festkalender des Jahres, den sich viele Tauchaer dick im Kalender angestrichen haben. Und das aus gutem Grund: Ein mal im Jahr haben wir das Recht, uns selbst und die Stadt zu feiern. Viele Tauchaer bringen sich in das Fest ein, zumeist ehrenamtlich. Das sieht man an diesem Wochenende in einer schönen Veranstaltung. Kein Wunder, dass viele Tauchaer, die mittlerweile woanders wohnen, eigens für den Tauchschen wieder herkommen.

Einer der Höhepunkte des Tauchschen: der Festumzug am Sonntag.

Sind Sie selbst unterwegs auf dem Stadtfest?
Ja, selbstverständlich. An allen drei Tagen. Ich freue mich auf die Begegnungen mit Tauchaern und den Besuchern und auf ein entspanntes, fröhliches Wochenende.

Wie feiert der typische Tauchaer Einwohner denn?
Ich bin ja auch auf anderen Stadtfesten unterwegs. Was hier wirklich auffällt ist, der Fakt, dass die Tauchaer sehr gern tanzen. Nirgends ist die Tanzfläche so schnell voll wie in Taucha. Woher das kommt, weiß ich nicht. Aber der Tauchsche bietet auf jeden Fall jede Menge Musik-Richtungen, um sich entsprechend auszulassen.

Und ein kurzer Blick auf die Jubiläumsveranstaltung im Jahr 2020?
Zum Doppeljubiläum 2020 wollen wir eine Schippe drauflegen. Dieses Jahr ist quasi unsere Generalprobe, auch wenn wir den Tauchschen ja nicht zum ersten Mal veranstalten. Details zum nächsten Jahr verraten wir aber erst zum Neujahrsempfang am 10. Januar, sorry.

Vielen Dank für das Gespräch.

(1 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 16. August 2019 um 19:40 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 16. August 2019 um 20:21 Uhr.
Vorheriger ArtikelStraßensperrungen zum ersten Schultag
Nächster Artikel„Wie im Film“: Verfolgungsjagd durch Taucha
Daniel Große ist Herausgeber von Taucha kompakt. Er arbeitet seit 2001 als freier Journalist und berichtet hier zu allen Themen, die Taucha bewegen. Infrastruktur, Blaulicht-Meldungen, Veranstaltungen, Neues aus dem Rathaus und vieles mehr veröffentlicht er hier. Schnell, kompakt und verständlich.
Teilen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here