Anzeige


Tauchas erste Hochzeitsmesse mit großem Branchenmix und Lasershow

,
0
467
mal gelesen
Das Unternehmen skyoptix aus Thüringen zeigt zum Finale eine Hochzeits-Lasershow. Foto: skyoptix
Anzeige

Der Countdown läuft: Am Reformationstag, also kommenden Donnerstag, findet die Leipziger Landhochzeit im Landgasthof Gut Graßdorf statt. Die Organisatoren Margot Witt und Tobias Höhn haben Aussteller aus allen Branchen gefunden, die allesamt helfen, eine Hochzeit zu planen und durchzuführen. Zum Finale ist eine Lasershow geplant.

Anzeige
Tagespflege Pittiplatsch und seine Freunde:
Liebevolle, individuelle Betreuung.
Jetzt Platz für Ihr Kind anfragen!



„Wir sind keine Messeveranstalter, wir machen das aus dem Bauch heraus und wollen die Leipziger Landhochzeit über die Jahre weiterentwickeln.“ Der Satz aus dem Mund von Tobias Höhn beim Ausstellerabend Anfang Oktober ist reichlich tief gestapelt. Schließlich ist Höhn als „Wunschredner“ deutschlandweit unterwegs, um unter anderem Hochzeitspaaren die richtigen Worte auf den Weg zu geben. Margot Witt und ihr Mann Carsten Wulf sind Gastro- und Catering-Experten. Kurzum: Die Organisatoren von Tauchas erster Hochzeitsmesse wissen genau, was sie da tun.

Dennoch spürt man, dass bei der Planung vor allem mit viel Liebe zum Detail und Herzblut vorgegangen wurde. „Wir besuchen über das Jahr viele Messen, natürlich auch Hochzeitsmessen. Und um ehrlich zu sein waren wir immer enttäuscht. Zu groß und zu anonym ohne wirkliche Zeit, miteinander zu sprechen“, berichtet Margot Witt. Irgendwann reifte dann gemeinsam mit Tobias Höhn die Idee, den Landgasthof Gut Graßdorf nicht nur als Hochzeitslocation anzubieten, sondern hier auch eine Messe stattfinden zu lassen.

Kreatives Treffen: Einige Aussteller der Leipziger Landhochzeit beim Netzwerkabend Anfang Oktober.

Geboten wird ein großer Branchenmix mit einer Fokussierung von meist nur einem Aussteller pro Thema. „Das ist vor allem dem Platz geschuldet, aber auch unserer Philosophie. Wir sind überzeugt, dass wir wirklich die Besten in ihrem Fach engagiert haben“, sagt Tobias Höhn. Beispielsweise die Mode-Experten von Mein Fischer. Das Stammhaus in Taucha werde im kommenden Jahr zum „Anlasshaus“ umgebaut, kündigt Eventmanagerin Jacqueline Rulf an. Für alle Anlässe werde dann also dort Mode geboten. „Gefeiert und geheiratet wird immer, wir richten uns verstärkt darauf aus“, sagt sie. Auf der Landhochzeit stellt Mein Fischer festliche und natürlich vor allem Hochzeitsmode für den Bräutigam aus. Außerdem soll es Tipps zum perfekten Make-Up geben. Brautkleider und Partymode für die Braut kommt von The Factory Store Leipzig. Gemeinsam zeigen die Unternehmen eine Modenschau, auf der von modern über festlich bis Party und Vintage alles dabei sei.

Insgesamt sei es den Veranstaltern darum gegangen, alles für den schönsten Tag zu präsentieren. Neben Mode sind auch Schmuck und Styling ebenso wie Musik und Entertainment vertreten. Außerdem die Location, Catering, Fotos, Videos oder eine Fotobox, eine moderne Hochzeitshomepage, eine leckere Hochzeitstorte, Flitterwochen im Caravan, Gastgeschenke, ein festlich gedeckter Tisch und Blumen, sowie Kinderanimation, sowie ein Oldtimer und eine Kutsche. Alle Aussteller und Branchen gibt es auf dieser Website.


Ursprünglich war geplant, dass die Leipziger Landhochzeit von 10 bis 17 Uhr dauert. Auf den letzten Metern der Planung kam Tobias Höhn aber noch ein Anbieter von Lasershows „in die Quere“, den er unbedingt noch haben wollte. Kleines Problem dabei: Um die Lasershow wirklich gut zeigen zu können, braucht es absolute Dunkelheit. Daher wurde die Hochzeitsmesse in Taucha nun verlängert: Von 17 bis 17.30 Uhr spielt die Coverband „The New Hornets“, außerdem legt Marcus Thiemann alias DJ Le Point auf.

Und ab 17.30 Uhr gibt es dann mit der Lasershow von Frank Sander das Finale. Sander ist mit seinem Unternehmen skyoptix seit 2003 vor allem im Feuerwerksgeschäft tätig. Seit etwa sieben Jahren trete aber vermehrt die Lasershow in den Fokus. Vorteil hier: Das leidige Thema Feinstaub und Lärm gibt es hier nicht. Und wenn der Raum groß genug ist, können Lasershows auch drinnen gezeigt werden. Einen Profi auf dem Gebiet zu engagieren, sei sehr wichtig, unterstreicht Frank Sander: „Die Laser der Klasse 4 sind durchaus gefährlich für das Augenlicht, wenn man sie nicht richtig einstellt. Es gibt viele Vorschriften, die beachtet werden müssen, um die Lasershow zu einem Erlebnis werden zu lassen. Sander kann das und hat es auf unzähligen Events bereits bewiesen. Unter anderem bei sehr vielen Hochzeiten, aber auch auf größeren Veranstaltungen wie der Tropischen Nacht im Thüringer Zoopark, dem Schloss Wackerbarth und weiteren Locations. Seine Spezialität sind aber eben die Hochzeits-Lasershows, die bei 1200 Euro beginnen und in einer Art Baukastensystem auch größer ausfallen können.

Das Rahmenprogramm

  • 10.00 Uhr Beginn der Hochzeitsmesse
  • 10.20 Uhr Orientalische Tanzkunst – Showeinlage
  • 10.30 Uhr Prosit! Offizielle Eröffnung mit Gästen, Ausstellern und Bürgermeister Tobias Meier
  • 10.45 Uhr Musik mit den New Hornets
  • 11.00 Uhr Modenschau präsentiert von The Factory Store Leipzig und Mein Fischer
  • 12.15 Uhr Musik mit den New Hornets
  • 13.00 Uhr Modenschau präsentiert von The Factory Store Leipzig und Mein Fischer
  • 15.00 Uhr Modenschau präsentiert von The Factory Store Leipzig und Mein Fischer
  • 15.20 Uhr Musik mit den New Hornets
  • 16.30 Uhr Orientalische Tanzkunst – Showeinlage
  • 16.45 Uhr Gewinnerziehung der Verlosung
  • 17.00 Uhr The New Hornets im Gutssaal und DJ Le Point in der Bauernstube
  • 17.30 Uhr Finale: Lasershow im Gutshof bei einer Runde Glühwein

Die Leipziger Landhochzeit findet am 31. Oktober in allen Räumen des Landgasthofes Gut Graßdorf von 10 bis etwa 17.45 Uhr statt. Der Eintritt ist frei. Wer bei den Ausstellern Waren kaufen wolle, solle Bargeld mitbringen, EC-Zahlung sei voraussichtlich nur bei wenigen Ausstellern möglich.

Veröffentlicht am 25. Oktober 2019 um 11:11 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 25. Oktober 2019 um 11:44 Uhr.


Vorheriger ArtikelTaucha hat sein erstes Wimmelbild zum Ausmalen
Nächster Artikel0-Euro-Schein funktioniert als Sammlerobjekt
Seit 2001 arbeitet Daniel Große als freier Journalist. Er fühlt sich in vielen Themengebieten zu Hause. Lokales, Immobilienthemen, Ratgeber- und Verbrauchernachrichten, Medien und Netzwelt sind seine bevorzugten Gebiete. Daniel Große ist Herausgeber von Taucha kompakt.
Teilen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here