Anzeige


Stadtentwicklung: Noch bis 27. September Bürgerbeteiligung wahrnehmen

,
0
1230
mal gelesen
Foto: Luftbilder Leipzig

Die Stadtverwaltung erarbeitet gemeinsam mit einem Ingenieurbüro ein so genanntes Integriertes Stadtentwicklungskonzept (INSEK). Ein Teilbereich davon ist eine Bürgerbefragung. Teilnehmen kann jeder, egal ob er in Taucha wohnt oder nicht. Teilnahmeschluss ist am 27. September.

Anzeige
Lust auf einen 5er?
Tiefgekühlte Frühlingsrollen
zum heiß machen gibt es bei
www.mylumpia.de in Taucha



Ab 1. September ist die Umfrage auf der Website insek-taucha.de online. „Unser Ziel und Wunsch ist, dass möglichst viele Bürger an der Umfrage teilnehmen, um die Empfindungen, Wünsche und Anregungen unserer Bürger einschätzen und gewichten zu können“, sagt Bürgermeister Tobias Meier. Gemeinsam mit der DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH, dem laut eigener Aussage einzigen bundesweit tätigen Stadtentwickler wurden Fragen in den Themenpunkten Bauen, Wirtschaft, Netze, Klima, Freizeit, Daseinsvorsoge und Finanzen entwickelt. Pro Themengebiet gebe es drei bis fünf Fragen, teilweise auch mit einem Texteingabefeld, um persönliche Meinungen und Anregungen eingeben zu können.

Die Umfrage läuft einen Monat. Anhand der Antworten könne – koordiniert und im Einklang mit dem aktuell gültigen Flächennutzungsplan – in die weitere Stadtentwicklung eingestiegen und Fördermöglichkeiten erarbeitet werden. „Wir bilden dann eine Handlungsstrategie und eine Zielhierarchie. Dort werden die Wünsche und Möglichkeiten gegenüber gestellt und es wird geschaut, ob beispielsweise Dinge parallel überhaupt möglich sind oder ob es hier Plausibilitätskonflikte gibt“, so Helge Zacharias, Leiter des Tauchaer Bauamts. So entstehe eine Art Vorausschau und ein Leitbild für die kommenden zehn Jahre.

Wichtig: Nicht nur das Kerngebiet Tauchas spielt beim Integrierten Stadtentwicklungskonzept eine Rolle, sondern es werden auch die Ortsteile einbezogen. Hier kommen kleinere Stadtteilentwicklungskonzepte (SEKO) innerhalb des INSEK zum tragen. Fertig soll das INSEK bereits im Frühjahr 2021 sein, darum laufe die Befragung auch nur einen Monat.

Zu erwarten seien laut Zacharias und Bürgermeister Meier, vor allem im Bereich Verkehr sehr viele Antworten. Auch die allgemeine Bautätigkeit, Wohnungen und Umwelt seien sicherlich mit starken Meinungen unterlegt. Eine Zielmarke hätte sich die Stadtverwaltung nicht gesetzt, sie wolle aber so viele Tauchaer wie möglich erreichen. „Am Besten sind natürlich viele Tausend Teilnehmer“, so Tobias Meier.

Damit auch die Bürger teilnehmen können, die über keinen Onlinezugang verfügen oder nicht online abstimmen können oder wollen, will sich die Stadtverwaltung mit den Einrichtungen der Pflegeheime und Betreuten Wohnungseinrichtungen zusammensetzen.

Anzeige
(4 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 28. August 2020 um 11:12 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 25. September 2020 um 8:45 Uhr.


Vorheriger ArtikelEinsätze in ganz Nordsachsen wegen Sturmtief
Nächster ArtikelErnst-Barlach-Straße: Heute weitere Demonstration der Anwohner
Daniel Große ist Herausgeber von Taucha kompakt. Er arbeitet seit 2001 als freier Journalist und berichtet hier zu allen Themen, die Taucha bewegen. Infrastruktur, Blaulicht-Meldungen, Veranstaltungen, Neues aus dem Rathaus und vieles mehr veröffentlicht er hier. Schnell, kompakt und verständlich.
Teilen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here