Auch heute gibt es wieder Updates zur Lage hinsichtlich des Corona-Virus um Landkreis Nordsachsen. Unter anderem ein Interview mit Landrat Kai Emanuel.

Anzeige
Körbisbau Bauunternehmen:
Mauerwerk und Dach - alles vom Fach.



Mit heutigem Datum gibt es im Landkreis aktuell 490 positiv auf das SARS-CoV-2 getestete Menschen. Seit dem gestrigen Tag bezieht das Landkreis die Daten aus der gleichen Quelle wie das Sächsische Sozialministerium (SMS). Dies hatte zur Folge, dass seit gestern 175 mehr Fälle seit März auf der Website des Landkreises Nordsachsen ausgewiesen werden als noch am Montag. Dies bedeute aber nicht, dass innerhalb eines Tages diese Fälle dazu gekommen wären. Vielmehr steige die Zahl der Neuinfektion kontinuierlich.

Zudem kam gestern ein dritter Todesfall im Zusammenhang mit Corona dazu. Hier gelte Covid-19 aber „nicht als ursächlich verantwortlich“, so die Pressestelle.

Da die Zahlen ständig im Fluss sind, sei auch weiterhin davon auszugehen, dass es zu Abweichungen zwischen den Meldungen von Robert-Koch-Institut (RKI), SMS und Landkreis kommen wird. Die Angaben sollten sich nunmehr aber auf einem ähnlichen Niveau bewegen.

Aktuelle Zahlen für die Regionen des Landkreises

Die aktuellen Zahlen in den so genannten Sozialräumen: In Schkeuditz gelten derzeit 27 Personen als Corona-positiv. 32 Personen befinden sich in Quarantäne. In Delitzsch und den umliegenden Gemeinden sind 36 Menschen positiv, 86 in Quarantäne. In Taucha sind elf Personen positiv getestet, 22 befinden sich in Quarantäne. In Eilenburg und den Gemeinden sind es 67 Positive und 249 Personen in Quarantäne. In Torgau gelten 92 Menschen als positiv getestet, 147 Personen sind in Quarantäne. Weiterhin ist Oschatz mit den umliegenden Gemeinden das Sorgenkind: Hier sind 257 aktuelle Fälle verzeichnet, 577 Menschen befinden sich in Quarantäne.

Pressestelle interviewte Landrat

Die Pressetelle des Landkreises veröffentlichte heute ein längeres Interview mit Landrat Kai Emanuel, der zur aktuellen Lage befragt wurde. Tenor: Das Corona-Virus sei ernst zu nehmen, man müsse Respekt, aber keine Angst haben. Covid-19 zähle aktuell zu den selteneren Ursachen für Todesfälle und Emanuel hoffe, dass dies so bleibe. Das gesamte Interview gibt es auf der Website des Landkreises.

Stadtverwaltung Delitzsch listet Gastro-Unternehmen

Die Stadt Delitzsch bietet allen Gastro-Unternehmen, die Abhol- und Lieferdienste anbieten, die Möglichkeiten, über Ihre Angebote auf der Internetseite www.delitzsch.de/gastgeber zu informieren. Wer Interesse hat, sende bitte folgende Informationen an pressestelle@delitzsch.de (Frau Fuchs/Herr Maurer)

  • Name des Unternehmens
  • Anschrift und Telefonnummer, evtl. Internet- und E-Mail-Adresse
  • Öffnungszeiten
  • Eventuell Wochenkarte/Wochenangebote oder Speisekarten als pdf-Datei
  • Lieferservice ja/nein; Abholservice ja/nein

Für Taucha haben wir von Taucha kompakt heute ein ähnliches Angebot gestartet. Sie finden es hier: Zusammenhalt für Taucha

Eilenburg läst Bibliothek offen und öffnet Bürgerbüro und Standesamt

Die Bibliothek Eilenburg bietet im Rahmen der aktuellen Coronaschutzverordnung die Medienausleihe an. Um den besonderen Anforderungen gerecht zu werden, ist der Besuch nur mit Voranmeldung möglich und zudem auf 30 Minuten pro Person begrenzt. Es herrscht darüber hinaus Maskenpflicht.

Voranmeldungen können elektronisch unter www.terminland.de/Biboeilenburg vorgenommen werden oder telefonisch unter 03423 652 220. Ein Zutritt ohne Termin ist nicht möglich.

Ab dem 9. November 2020 ist das Bürgerbüro der Stadt Eilenburg für Einwohner geöffnet, die einen Termin vereinbart haben. Die Termine können im Vorfeld unter www.terminland.de/eilenburg online gebucht oder telefonisch unter der Rufnummer 03423 652261 vereinbart werden. Um Wartezeiten zu vermeiden und Kontakte zu minimieren, sollten Bürger erst kurz vor dem Termin am Rathaus zu sein.

Für das Eilenburger Standesamt sind nur telefonische Terminabsprachen unter den Rufnummern 03423 652148 oder -652155 möglich. Bisher geplante Hochzeiten können mit beschränkter Personenzahl durchgeführt werden. Ehepaare sollten sich im Vorfeld zum Ablauf bei den Standesbeamtinnen erkundigen.

Das Rathaus Eilenburg soll nur mit einem Termin besucht werden. Der Hintereingang (Klingel Bürgerbüro) sei zu benutzen. In den Innenräumen soll sich an die vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln gehalten werden. Das Tragen eines Mund-Nasen- Schutzes ist im gesamten Rathaus Pflicht.

Anzeige
(13 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 4. November 2020 um 17:18 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 4. November 2020 um 17:20 Uhr.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here