“Kleine Stadt – großes Herz” – so heißt der Dokumentarfilm über das Kleinstadtleben, den zwei junge Filmemacher gemeinsam produziert haben. Ehrenamtlich und mit viel Leidenschaft. In der Hauptrolle: Taucha – ein Kleinstadtidyll nordöstlich von Leipzig. Am 2. März startet der Kartenvorverkauf für die Uraufführung am 9. Mai um 19 Uhr im Rittergutsschloss Taucha. Taucha kompakt verlost zwei Tickets.

Anzeige
Jetzt 5 Prozent Rabatt sichern!
Gutscheincode: tauchakompakt






Körbisbau Bauunternehmen:
Mauerwerk und Dach - alles vom Fach.



Erhältlich sind die Tickets für die Premierenveranstaltung für 10 Euro im Vorverkauf in der Buchhandlung Leselaune im Schuster-Haus sowie in der DB-Agentur Anja Schwarz in der Weststraße, direkt vor dem Bahnhof. Außer der Premiere am 9. Mai sind noch zwei weitere Aufführungen am Sonntag, den 10. Mai um 15 und um 17 Uhr geplant – ebenfalls in der Kulturscheune des Schlosses. Die Einnahmen fließen in den Topf für das Doppeljubiläum.

Bereits vor dem Verkaufsstart sind die Tickets stark nachgefragt. „Es gibt seit der Trailer-Premiere beim Neujahrsempfang viele Fragen nach den Tickets. Bei Frau Kaufmann in der Leselaune existiert bereits eine Liste mit Namen der Interessenten – obwohl sie noch gar nicht als Vorverkaufsstelle öffentlich genannt wurde“, beschreibt Bürgermeister Tobias Meier den Hype um die Karten. Offenbar wollen sehr viele Tauchaer unbedingt den Film über ihre Kleinstadt sehen. Filmemacher Jonas Juckeland (22) freut das natürlich: „Ich kann es gar nicht so recht glauben, dass es so einen Ansturm gibt, aber ich bin natürlich dankbar gerührt“, sagt er.

Anke Kauffmann von der Buchhandlung Leselaune.
Anja Schwarz von der DB-Agentur am Bahnhof.

Der 64-minütige Dokumentarfilm “Kleine Stadt, großes Herz” ist ein ehrenamtliches Projekt von Jonas Juckeland und Rosa von Ochsenstein. Beide absolvieren derzeit dieselbe Ausbildung in Mediengestaltung Bild und Ton bei unterschiedlichen Fernsehproduktionsfirmen in Leipzig. Das Projekt wird unterstützt von der Stadtverwaltung Taucha und dem Förderverein des Tauchaer Rittergutsschlosses. Nachdem die Idee im Sommer 2018 geboren war, entwickelten die beiden jungen Filmemacher ein Drehbuch. Die Stadt Taucha fungierte vor allem als Türöffner für Firmen, Vereine und Institutionen.


Die Klappe ist nur symbolisch, denn bei Dokumentarfilmen gibt es keine Klappe, sagt Jonas.
Die Klappe ist nur symbolisch, denn bei Dokumentarfilmen gibt es keine Klappe, sagt Jonas.

Gedreht wurde für den Film an insgesamt 36 Tagen ab Januar 2019. Der Episodenfilm begleitet 20 Protagonisten und macht deutlich, wie Bewohner, Vereine und Unternehmer das grüne Kleinstadtidyll am Rande Leipzigs durch ihre Gemeinschaft und Vielfältigkeit gestalten. Im Film zu sehen sind echte „Tauchaer Originale“, bekannte Gesichter der Kleinstadt, wie beispielsweise der Radiomoderator Roman Knoblauch, Bürgermeister Tobias Meier oder die Tauchaerin und Influencerin Sara Kulka, die allesamt spannende und teils lustige Einblicke in das Leben im Kleinstadtidylle erlauben. Aber auch Menschen, die sonst nicht im Licht der Öffentlichkeit zu finden sind, wie die Seniorenbetreuerin Claudia Hiemann, Lehrer der Tauchaer Schulen, der Bäcker um die Ecke oder der Bademeister des PartheBades. Sie alle zeigen die unterschiedlichen Facetten der Kleinstadt Taucha.

Kartenverlosung

Taucha kompakt verlost für die Uraufführung am 9. Mai 2020 exklusiv 1×2 der stark nachgefragten Tickets. Füllen Sie bis Montag, 2. März, 20 Uhr dieses Formular aus und Sie sind im Lostopf. Bitte nehmen Sie aufgrund der großen Nachfrage nur teil, wenn Sie am Premierentag auch gesichert anwesend sein können. (Die Kartenverlosung ist beendet, das Formular wurde darum entfernt.)

(1 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 28. Februar 2020 um 16:40 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 11. Juli 2021 um 8:42 Uhr.
Vorheriger ArtikelFestnahme: Tauchaer drohte damit, Haus in die Luft zu sprengen (Update)
Nächster ArtikelUnfall mit drei Todesopfern in Brodau
Daniel Große ist Herausgeber von Taucha kompakt. Er arbeitet seit 2001 als freier Journalist und berichtet hier zu allen Themen, die Taucha bewegen. Infrastruktur, Blaulicht-Meldungen, Veranstaltungen, Neues aus dem Rathaus und vieles mehr veröffentlicht er hier. Schnell, kompakt und verständlich.
Teilen

1 Kommentar

  1. […] Wie berichtet beleuchtet der Dokumentarfilm von Jonas Juckeland und Rosa von Ochsenstein am Beispiel Tauchas, wie der Mikrokosmos Kleinstadt funktioniert. Heraus gekommen ist ein filmisches Werk mit vielen bekannten und weniger bekannten Gesichtern Tauchas, die in Taucha in irgendeiner Weise eine Rolle spielen. Vom Bürgermeister über den Feuerwehr-Chef, den Konditormeister, Vereine, Institutionen und vieles mehr. […]

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here