Anzeige


Für ein Buch: Monika sucht Hundegeschichten

,
0
599
mal gelesen

Auch abseits der Corona-Krise gibt es kleine Geschichten, über die es lohnt zu berichten. Etwa über Monika Eckstein-Scheffler. Sie möchte ein Buch mit Hundegeschichten veröffentlichen und den Gewinn daraus spenden.

Anzeige

Körbisbau Bauunternehmen:
Mauerwerk und Dach - alles vom Fach.





Jetzt 5 Prozent Rabatt sichern!
Gutscheincode: tauchakompakt




Eigentlich betreibt Monika Eckstein-Scheffler aus Gottscheina eine Wohnmobilvermietung für Menschen mit Hunden. Aktuell geht sie aber auch unter die Verleger. „Ich möchte bis Ende des Jahres ein Buch herausbringen, in dem Geschichten und Erlebnisse von Hundebesitzern zu lesen sein sollen“, sagt die Unternehmerin. Auf die Idee kam sie, weil sie im Gespräch mit ihren Kunden immer wieder von lustigen, schönen, tragischen oder herzzerreißenden Situationen gehört hat. „Ich fand, man muss das mal sammeln“, sagt sie und sammelt nun solche Kurzgeschichten von Menschen aus dem ganzen Land. Dabei betont sie aber, keine Lektorin zu sein, sondern eher Geschichtensammlerin. Daher sollten die Geschichten bereits fertig und möglichst ohne Tippfehler an sie geschickt werden.

Die ersten Geschichten sind bereits bei ihr eingetroffen. Eine handelt etwa davon, wie zwei Hunde zu Ehestiftern wurden. Über ihre Hunde, die beide die gleiche Rasse haben, lernten sich eine Frau und ein Mann kennen. Noch etwas teilte sie: beide verloren sie bereits ihren Ehepartner. Über die Hunde kamen sie zusammen, lernten sich lieben und heirateten daraufhin. Klar, dass die Hunde auf das offizielle Hochzeitsfoto mussten. Auch von einem dreibeinigen Hund und einem Hund, der Hilfe für seinen blinden Besitzer leistet, wird in dem Buch zu lesen sein.


Erscheinen soll das Buch zum ersten Hundeweihnachtsmarkt am 6. Dezember auf der Rennbahn Scheibenholz. „Wir gehen jetzt mal fest davon aus, dass bis dahin wieder öffentliche Veranstaltungen erlaubt sind“, so Monika Eckstein-Scheffler. Nach Abzug der Druckkosten wird der Erlös aus dem Verkauf gespendet – der gemeinnützige Verein wird noch festgelegt. Kosten soll das Buch etwa 15 Euro.

Wer Teil des Buches sein möchte, schickt seine bereits niedergeschriebene Geschichte über seinen Hund gern mit Foto an info@dogmobile.de.

Anzeige
(1 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 8. April 2020 um 15:51 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 8. April 2020 um 15:51 Uhr.


Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here