Anzeige


Großalarmierung wegen kleineren Brandes in Otto-Schmidt-Straße

,
0
3203
mal gelesen
Anzeige

Zahlreiche Feuerwehren und Rettungswagen waren am heutigen Freitagnachmittag in der Otto-Schmidt-Straße. Hier brannte ein Teil einer Laderampe des ehemaligen Möbel-Joker-Marktes. Die Großalarmierung erfolgte, weil zuerst davon ausgegangen war, die gesamte Halle stehe im Vollbrand.

Anzeige
Tagespflege Pittiplatsch und seine Freunde:
Liebevolle, individuelle Betreuung.
Jetzt Platz für Ihr Kind anfragen!



„Die Alarmierung erfolgte um 16.52 Uhr. Noch während unseres Alarms wurde das Brandereignis von B2 auf die höchste Alarmierungsstufe B3 gestuft“, erklärt Jörg Schmidt, stellvertretender Wehrleiter der Freiwilligen Feuerwehr Taucha gegenüber Taucha kompakt. Weil davon ausgegangen war, die gesamte Halle stehe in Flammen, waren zwischenzeitlich insgesamt 50 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Taucha, Merkwitz, Jesewitz, Eilenburg und Krostitz vor Ort. „Das war schon richtig, wie die Leitstelle hier reagiert hat. Es hätte nicht viel gefehlt, und die Halle hätte tatsächlich im Vollbrand gestanden“, meint Schmidt.

Die Polizei vor Ort ging von Brandstiftung aus – und auch Jörg Schmidt hält eine Selbstentzündung für unmöglich. Offenbar hatten Unbekannte den Gummi an einer der Laderampen in Brand gesteckt. Weil die Feuerwehr so schnell vor Ort war und gelöscht hat, konnte ein Übergreifen auf die Dämmung verhindert werden. Update: Jörg Schmidt betont im Nachgang, dass ein großer Dank an die Besatzung des Rettungswagens gehe: „Die Kollegen haben mit ihren Feuerlöschern den Brand bekämpft. Das war großartig, sonst wäre das Ganze wirklich schlimmer ausgegangen.“

Auch Jens Rühling, Leiter des Tauchaer Ordnungsamtes, war vor Ort. Er versuchte den Eigentümer der Halle zu erreichen. Gleichzeitig kümmert er sich nun darum, dass das Gebäude nach dem Feuerwehreinsatz wieder gesichert wird.


Anzeige

Anzeige
(1 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 29. Mai 2020 um 17:46 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 29. Mai 2020 um 22:57 Uhr.


Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here