Foto: M W auf Pixabay

Die Kleiderkammer Taucha kann in diesem Jahr aus organisatorischen Gründen nicht an der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ teilnehmen. Allerdings haben die Akteure eine Alternative gefunden: sie beteiligen sich an einer Aktion für das Hoffnungszentrum Schkeuditz. Dieses sammelt und verschickt Weihnachtsgeschenke für bedürftige Menschen in Moldawien. Dafür werden noch Mitstreiter gesucht.

Anzeige
Körbisbau Bauunternehmen:
Mauerwerk und Dach - alles vom Fach.



Aufgrund der Corona-Pandemie kann die Pack-Aktion nicht gemeinsam stattfinden. Wer mitmachen möchte, kann sich aber am 20. und 27. November von 15 bis 18 Uhr einen Faltkarton und eine Packliste in der Kleiderkammer (Leipziger Straße 71) abholen. Die Initiatoren des Hoffnungszentrums in Schkeuditz stellen die Kartons sowie Aufkleber zur Verfügung. Die gefüllten Kartons können an den genannten Tagen sowie am Freitag, den 4. Dezember ebenfalls von 15 bis 18 Uhr in der Kleiderkammer wieder abgegeben werden. Auch einzelne Sachspenden (Neuware) hilft, teilt Barbara Kolditz von der Kleiderkammer mit.

Anzeige
(1 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 16. November 2020 um 19:04 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 16. November 2020 um 19:04 Uhr.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here