Die Leipziger Verkehrsbetriebe wechseln am 18. November ihren Fahrplan. In diesem Zuge gibt es auch Änderungen für die Buslinien, die in der Zwickschen Siedlung fahren.

Wie die LVB mitteilen, halten die Buslinien 173, 175 und 176 ab 18. November nicht mehr in der Manteuffelstraße, sondern in der Theodor-Körner-Straße. Die barrierefreien Haltestellen heißen auf beiden Seiten „Friedrich-Engels-Straße“. Sie wurden bei der Sanierung der Straße neu errichtet. Laut Bauamt der Stadt Taucha ist es bislang nicht vorgesehen, an den Haltestellen Sitzbänke oder Unterstände zu bauen. Vor allem auch, weil die Unterstände dann vor den Fenstern der Erdgeschosswohnungen stehen würden. Die Busse fahren ab 18. November also nicht mehr durch die Manteuffel-, sondern durch die Theodor-Körner-Straße.

Vorher gibt es aber in der Manteuffelstraße noch Bauarbeiten: Vom 9. November bis voraussichtlich 27. November wird im Kreuzungsbereich Friedrich-Engels-Straße/Manteuffelstraße gebaut, hier werden Teile der Straße und Gehwege an den sanierten Bereich der Friedrich-Engels-Straße angeschlossen. Damit dies reibungslos klappt, wird die Manteuffelstraße teilweise zur Einbahnstraße: Aus Richtung Leipziger Straße/B87 kann dann nur bis August-Bebel-Straße gefahren werden. Aus Richtung Friedrich-Engels-Straße ist die Manteuffelstraße durchgängig befahrbar.


(1 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 23. Oktober 2020 um 12:27 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 23. Oktober 2020 um 12:25 Uhr.
Vorheriger ArtikelNeue Allgemeinverfügung: Das gilt ab Freitag in Nordsachsen
Nächster ArtikelKonzert in der Kirche zum Reformationstag
Daniel Große ist Herausgeber von Taucha kompakt. Er arbeitet seit 2001 als freier Journalist und berichtet hier zu allen Themen, die Taucha bewegen. Infrastruktur, Blaulicht-Meldungen, Veranstaltungen, Neues aus dem Rathaus und vieles mehr veröffentlicht er hier. Schnell, kompakt und verständlich.
Teilen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here