Anzeige



Verfolgungsjagd durch Taucha: Polizei stellt Taxi-Diebe aus Aschersleben

,
0
6163
mal gelesen
Anzeige

Zu einer spektakulären Verfolgungsjagd durch Taucha und angrenzende Orte kam es heute in den Morgenstunden. Die Polizei verfolgte zwei Taxis, die zuvor in Aschersleben (Sachsen-Anhalt) gestohlen wurden. Am Ende der Verfolgungsjagden wurde eine Polizistin verletzt.

Anzeige
Kurse für Babys und Mamas:

Es klingt wie im besten Vorabend-Krimi: Gegen 6.30 Uhr bemerkten Mitarbeiter der Krankentransport Hartkopp & Taxi GmbH aus Aschersleben, dass Unbekannte über ein Fenster in die Büroräume eingebrochen waren. „Die haben alles durchwühlt, ein Mobiltelefon geklaut und außerdem die Schlüssel von vier Autos mitgenommen. Anschließend flohen sie mit zwei unserer VW Caddy.“, sagt Manfred Hartkopp, technischer Leiter des Taxiunternehmens. Besonders bitter: „Wir machen morgens in der Hauptsache Krankentransporte und mussten unsere Patienten warten lassen, weil wir erst mal die Ersatzschlüssel besorgen und auf die Polizei warten mussten“, so Hartkopp.

In der Zwischenzeit waren er und seine Mitarbeiter nicht untätig. „Wir haben ein GPS-System in den Fahrzeugen verbaut und konnten der Polizei Aschersleben immer genau sagen, wo unsere Autos sind“, berichtet Manfred Hartkopp. Einen längeren Aufenthalt hatten beide Taxis auf der Gordemitzer Straße in Taucha. Im Rahmen der Fahndung sei dann das Polizeirevier Eilenburg tätig geworden, berichtet Philipp Jurke, Sprecher der Polizeidirektion Leipzig. Bei Eintreffen der Beamten auf der Gordemitzer Straße flüchteten die Täter in den gestohlenen Taxis in unterschiedliche Richtungen. Ein Taxi konnte kurze Zeit später in Gallen bei Jesewitz gestellt werden. Der Fahrer ist erst 15 Jahre alt und serbischer Nationalität, berichtet der Polizeisprecher.


Das zweite Taxi verursachte auf der Flucht vor der Polizei einen Unfall mit einem unbeteiligten PKW und raste schließlich durch den Tauchaer Ortsteil Dewitz in Richtung Neubauerndorf und über die Püchauer Straße weiter in Richtung der Felder. Im Einmündungsbereich der Betriebsstraße konnte das Taxi gestellt werden. „Hierbei kam es zur Kollision mit zwei Funkstreifenwagen. Eine Beamtin, die gerade aussteigen wollte, wurde dabei verletzt“, so Sprecher Jurke. Nach Informationen von Taucha kompakt wurde sie am Bein und am Kopf verletzt, wurde vor Ort von medizinisch versorgt und kam dann in ein Krankenhaus. Am Steuer des Taxis saß ein 20-Jähriger mit deutscher Nationalität. Laut Polizei stand er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Sein Beifahrer ist 15 Jahre alt und ebenfalls Deutscher.

Alle drei Tatverdächtigen wurden in Gewahrsam genommen. Im Rahmen der Ermittlungen dürften weitere Taten ans Licht kommen, denn in einem der gestohlenen Fahrzeuge wurde Diebesgut entdeckt. „Wir können anhand unseres Systems nachverfolgen, wo die Taxen gehalten haben. Das dürfte bei der Aufklärung der Taten helfen“, sagt Manfred Hartkopp vom Aschersleber Taxiunternehmen.

Anzeige
(11 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 23. Juli 2020 um 11:41 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 23. Juli 2020 um 11:52 Uhr.


Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here