Anzeige


B87 ab Montag für zwei Wochen einseitig gesperrt

,
0
17101
mal gelesen

Die Bundesstraße 87 ist ab Montag, den 11. Januar bis zum 23. Januar zwischen Einmündung Graßdorfer Straße und Ampelkreuzung gesperrt. Grund sind Bauarbeiten der Mitnetz Strom.

Anzeige

Jetzt 5 Prozent Rabatt sichern!
Gutscheincode: tauchakompakt




Körbisbau Bauunternehmen:
Mauerwerk und Dach - alles vom Fach.




Es gibt Situationen als Journalist, da steht man nur staunend daneben und fragt sich, wie so etwas sein kann. So wie heute, als diverse Tauchaer überrascht wurden, dass die „heiß geliebte“ Ampel an der B87 in Höhe der Graßdorfer Straße zurück gekehrt ist. Beginnen etwa die Bauarbeiten der Wasserwerke an der Kreuzung Portitzer Straße / B87? Immerhin wurde angekündigt, dass in diesem Fall dann die einstige „Schikane-Ampel“ zurückkehrt. Bei näherer Betrachtung war aber klar: Es ist nur eine Fußgängerampel, die hier gebaut wurde. Zusätzlich finden sich am Straßenrand Umleitungsschilder, die davon künden, dass man die B87 zwischen Kreuzung und Graßdorfer Straße nicht befahren kann. Die Schilder sind noch umgedreht, ein Hinweis darauf, ab wann die Umleitungen gelten, findet sich aber nicht.

Zuständig für die verkehrsrechtliche Anordnung, also das Stellen der Verkehrsschilder ist das Landratsamt Nordsachsen. Dieses habe mit der Ausschilderung getan, was getan werden muss, heißt es aus der Pressestelle. Eine Information über die Sperrung einer Bundesstraße mit weitreichenden Auswirkungen und großräumigen Umleitungen über Staatsstraßen sei aber nicht vorgesehen. Immerhin: Im Baustelleninformationssystem des Freistaates Sachsen findet sich, wenn man davon weiß und aktiv danach sucht, ein solcher Hinweis auf die baldige Sperrung. Das ausführende Unternehmen sei hier in der Pflicht, entsprechend zu informieren.

Auch im Tauchaer Ordnungsamt, über dessen Tisch die verkehrsrechtliche Anordnung ebenfalls läuft – und sie dort auch detailliert vorliegt – sieht man sich offenbar nicht imstande, über die geplante Sperrung zu informieren, bevor mittels Stellung der Ampel und Verkehrsschilder Fakten geschaffen und die Bürger aufgeschreckt und verwirrt werden. Erst auf Anfrage der Presse bekommt offenbar der zuständige Mitarbeiter der Öffentlichkeitsarbeit Fakten und Infos, um diese für eine Presseinformation aufbereiten zu können. Da darf schon die Frage gestellt werden, was diese Geheimhaltung soll – und wer sich überhaupt für irgendetwas zuständig fühlt, wenn es darum geht, die Bürger zeitnah zu informieren.

An der Kreuzung Portitzer Straße/B87 endet die Umleitung der B87 über Matthias-Erzberger- und Portitzer Straße.

Mittlerweile liegt die Information vor und es ist klar: Die B87 wird vom 11.Januar bis 23. Januar einseitig gesperrt. Die Firma Kusch & Walter Tiefbau GmbH wird im Auftrag der Mitnetz Strom eine Leerrohr-Verlegung für eine Kabelverlegung vornehmen.

Umleitung nur Richtung Leipzig

Der Verkehr von Leipzig kommend in Richtung Eilenburg wird nicht eingeschränkt. Von Eilenburg in Richtung Leipzig wird der Verkehr überörtlich über die Staatsstraße S4 ab Eilenburg für den Installationszeitraum umgeleitet. Innerörtlich wird der Verkehr aus Richtung Eilenburg kommend über die Graßdorfer Straße, Matthias-Erzberger-Straße, Portitzer Straße und Leipziger Straße umgeleitet.

Die Verkehrsraumeinschränkung beginnt bereits ab der Portitzer Straße, über die Ampelkreuzung bis hin zur Einmündung B87/Graßdorfer Straße. Auf der Graßdorfer Straße wird ab Bahnübergang in Richtung Matthias-Erzberger-Straße ein absolutes Halteverbot eingerichtet.

Mehr regenerative Energien für Taucha

Hintergrund der Sperrung sind wie beschrieben Bauarbeiten der Mitnetz Strom. Im Umspannwerk Taucha ersetzt das Unternehmen Mittelspannungskabel, um weitere Einspeiser aus regenerativen Energiequellen in das öffentliche Stromnetz einbinden zu können. Bei dieser Maßnahme werden insgesamt 1.780 Meter Mittelspannungskabel neugebaut und veraltete Kabel außer Betrieb genommen. „Die bauausführende Firma Kusch & Walter Tiefbau GmbH aus Borsdorf nimmt derzeit die Absteckung der Trasse im Kreuzungsbereich der Leipziger Straße / Graßdorfer Straße / Portitzer Straße vor. Die Trasse verläuft anschließend entlang der B87 bis zum Abzweig Graßdorfer Straße gegenüber der SB-Waschanlage Haus Nr. 13. Anschließend wird eine weitere Mittelspannungstrasse östlich des DRK Altenpflegeheimes bis zur Straße Am Veitsberg errichtet“, erklärt Mitnetz-Sprecherin Cornelia Sommerfeld. Insgesamt dauere die komplette Baumaßnahme bis Ende des 2. Quartals dieses Jahres – die Teilsperrung der B87 dauert aber wie beschrieben nur zwei Wochen. Insgesamt investiert das Unternehmen rund 178.000 Euro.

(1 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 7. Januar 2021 um 12:43 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 7. Januar 2021 um 15:15 Uhr.


Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here