Anzeige


Nachfrage erreicht: Deutsche Glasfaser schließt Taucha an

,
1
2742
mal gelesen
Glasfaser-Leerrohre auf einer Rolle: Diese sind auch bald in Taucha sichtbar. Foto: Deutsche Glasfaser Wholesale GmbH

Es war knapp, am Ende hat es aber wohl doch gereicht: Knapp 40 Prozent der Tauchaer in den Ortsteilen Dewitz, Plösitz, Sehlis und Taucha Süd haben sich für den schnellen Internetanschluss durch die Deutsche Glasfaser entschieden. Dies teilt das Unternehmen heute mit.

Anzeige
Mitarbeiter gesucht!
Jetzt bei Tischlerei Mantke bewerben.



Die bislang unterversorgten Ortsteile von Taucha bekommen ein schnelles Glasfasernetz. Die Frist für die Nachfragebündelung wurde Mitte April bis Ende Mai verlängert. Nun hätten genügend Haushalte einen Vertrag mit Deutsche Glasfaser abgeschlossen, um die Wirtschaftlichkeit des Projektes sicherzustellen. Nun kann es losgehen – beziehungsweise ist der Ausbau mit der Planungsphase der Tiefbauarbeiten bereits gestartet: „Derzeit stimmen wir mit der Kommune die Standorte der Haupt- und Unterverteilerstationen ab“, erläutert Andreas Dankert, Projektleiter bei Deutsche Glasfaser. Der PoP (Point of Presence) ist die Hauptverteilstation des Netzes und eines der ersten sichtbaren Zeichen des Ausbaus. Anschließend beginnt das Bauunternehmen mit dem Tiefbau und legt vom PoP aus die einzelnen Glasfasern bis in das Haus (Fiber To The Home, FTTH).

Alle Bürgerinnen und Bürger, die einen Vertrag unterzeichnet haben, werden vorab über die einzelnen Schritte informiert und kontaktiert, damit Details zu ihren Hausanschlüssen geklärt werden können. „Wenn alles planmäßig verläuft, können wir mit den Bauarbeiten im vierten Quartal beginnen“, sagt Andreas Dankert. Tauchas Bürgermeister Tobias Meier ist froh, „dass sich eine Menge Bürgerinnen und Bürger für den so wichtigen Ausbau entschieden haben. Die Erweiterung der digitalen Hochgeschwindigkeits-Infrastruktur mit Glasfaser in Taucha ist essenziell, um Innovation, Wettbewerb, Beschäftigung und nachhaltiges Wirtschaftswachstum zu ermöglichen. Nur auf Basis einer leistungsfähigen Infrastruktur können wir die Standortattraktivität für die Bevölkerung sowie Unternehmen festigen und vor allem weiter steigern. Zugleich bereiten wir unsere Stadt optimal auf die Gigabit-Gesellschaft vor“.

Bürger werden über Bauaktivitäten informiert

Informationen über die anstehenden Aktivitäten und Baumaßnahmen erhalten die Bürger über weitere Postwurfsendungen, über das Amtsblatt sowie auf der entsprechenden Gebietsseite im Internet. Zudem sind Bauinformationsabende vor Ort oder online als Webinar geplant, bei denen sich die Anwohner über das Ausbauprojekt im Detail informieren können. Die genauen Termine werden noch bekannt gegeben.

Außerdem beantwortet die kostenlose Deutsche Glasfaser Bau-Hotline Fragen zum Ausbauprojekt unter 02861 890 60 940 montags bis freitags in der Zeit von 8.00 bis 20.00 Uhr.

Anzeige
(1 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 4. Juni 2021 um 11:07 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 4. Juni 2021 um 11:07 Uhr.


1 Kommentar

  1. Was lernen wir daraus: Ich muss nur die Anmeldefristen solange verlängern und die Drückerkolonnen durch die Straßen schicken, bis das Ziel erreicht ist, herzlichen Glückwunsch.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here