Auf einem Grundstück in Plösitz herrschte heute Morgen reges Treiben: Ein ganzer Kindergarten war zu Besuch bei Schausteller Nick Liebold. Der Grund: Eine Testfahrt auf dem Kinderkarussell.

Anzeige
Tagespflege Pittiplatsch und seine Freunde:
Liebevolle, individuelle Betreuung.
Jetzt Platz für Ihr Kind anfragen!


Tagespflege Taucha

Tagespflege Pittiplatsch und seine Freunde:
Liebevolle, individuelle Betreuung.
Jetzt Platz für Ihr Kind anfragen!


Tagespflege Taucha


Körbisbau Bauunternehmen:
Mauerwerk und Dach - alles vom Fach.



Jetzt 5 Prozent Rabatt sichern!
Gutscheincode: tauchakompakt





Bunte Lämpchen leuchten und blinken. Fröhliche Musik tönt aus den Boxen. Das Kinderkarussell dreht sich. Kinder lachen und rufen durcheinander. Alles ist wie immer – und doch ist alles ganz anders. Denn Schausteller Nick Liebold hat an diesem Mittwochvormittag sein Karussell nicht auf einem Rummelplatz aufgestellt, sondern bei sich zu Hause. „Das war nötig, weil aller vier Jahre der TÜV das Karussell begutachtet und beispielsweise den Stromkreislauf sowie alle technischen Teile überprüft“, sagte der 43-Jährige. Normalerweise findet die Prüfung immer auf dem ersten Platz im Jahr statt. Da es dieses Jahr aber noch keine Veranstaltung gab, baute der Tauchaer sein Karussell kurzerhand bei sich zu Hause auf. „Die Abnahme erfolgte, es ist alles okay, generell kann es also losgehen, sobald es die Situation erlaubt“, berichtete Nick Liebold, der auch gleich eine neue laute Hupe einbaute.

Und wenn das Karussell schon mal steht, dann kann es gleich richtig genutzt und getestet werden, sagte sich der Schausteller. So lud er für heute früh die Kita Haus Sonnenschein aus Plösitz ein. 26 Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren freuten sich über die willkommene Abwechslung. „Das ist der ganze Kindergarten, wir sind eine kleine Einrichtung“, lächelte Kita-Leiterin Angela Zimmermann, die alle nur „Zimmi“ nennen. Erzieherin Anne und Praktikantin Denise unterstützten sie und hatten alle Hände voll zu tun, die Kinder in die verschiedenen Autos, auf die Motorräder oder andere Mitfahrgelegenheiten des Karussells zu setzen. Belohnt wurden sie mit strahlenden Augen und fröhlichem Lachen ihrer Schützlinge. Für die jüngsten Kinder war es coronabedingt die erste Karussellfahrt überhaupt.

Ab geht die wilde Fahrt! Natürlich nicht ganz so schnell wie auf dieser Langzeitbelichtung.

Auch Schausteller Nick Liebold hatte viel Spaß: „Wenn man das hier sieht, weiß man, was einem fehlt. Ich hoffe, wir können bald wieder mit den Volksfesten und Rummeln starten.“

Anzeige
(1 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 19. Mai 2021 um 16:34 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 19. Mai 2021 um 16:39 Uhr.
Vorheriger ArtikelVon Markkleeberg bis Taucha: Feuerwehren beseitigen Dieselspur
Nächster ArtikelStellenanzeige: Mitarbeiter am Empfang (m/w/d)
Daniel Große ist Herausgeber von Taucha kompakt. Er arbeitet seit 2001 als freier Journalist und berichtet hier zu allen Themen, die Taucha bewegen. Infrastruktur, Blaulicht-Meldungen, Veranstaltungen, Neues aus dem Rathaus und vieles mehr veröffentlicht er hier. Schnell, kompakt und verständlich.
Teilen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here