Anzeige. Glasfaser ist die Technologie für die Datenübermittlung heute und in Zukunft. Die Anforderungen an die heimische Internetleitung sind bereits heute so hoch, dass die bisherige Technik diesen Anforderungen nicht mehr gerecht wird. Deutsche Glasfaser hat sich daher zur Aufgabe gesetzt, den ländlichen Regionen mit ultraschnellen Glasfaserleitungen den Anschluss an die Zukunft zu sichern.

Jetzt haben die Stadtteile, die nicht von einer staatlichen Förderung profitieren werden, die Chance auf einen Glasfaserausbau. Dazu zählen Taucha Süd, Taucha Dewitz, Plösitz und Sehlis. Dieser Ausbau findet im Vergleich zu anderen Gebieten der Stadt privatwirtschaftlich statt – ohne Steuergelder und finanzielle Mittel des Freistaates und der Stadt.

Es liegt an den Bürgerinnen und Bürger, ob sie Taucha fit für die Zukunft machen wollen. Entscheiden sich 40 % der Einwohner mit einem Zwei-Jahresvertrag für Deutsche Glasfaser wird das Netz kostenfrei gebaut und jeder Haushalt erhält einen kostenfreien Glasfaser-Hausanschluss. In Taucha hat die Deutsche Glasfaser 1.700 Haushalte gezählt, es müssen also mindestens 600 Haushalte einen Vertrag abschließen. Das ist nicht wenig, aber auch nicht unmöglich. Viele andere Orte rund um Leipzig haben das ja auch geschafft: Brandis, Borsdorf, Naunhof, Rackwitz oder Großpösna.

Doch wofür ist so ein Glasfaseranschluss wichtig?

Das Internet ist heutzutage nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken. Die Anwendungsfälle sind so vielfältig wie das Netz an sich. Dabei geht es nicht darum, dass endlich alle Video per Netflix und Amazon Prime streamen können. Ganz andere Themen kommen hier ins Spiel.

Homeoffice als Arbeitsform wird immer stärker genutzt, um Familie und Beruf unter einen Hut zu bekommen. Nebenbei trägt Homeoffice dazu bei, den Verkehr zu entlasten. Jedes Auto weniger auf der Straße zählt. Eine zeitgemäße Internetanbindung ist allerdings die Voraussetzung dafür.

Auch der Mittelstand und die landwirtschaftlichen Betriebe kommunizieren heute längst per Internet mit Kunden und Partnern. Und die Datenmengen werden immer größer, die benötigte Bandbreite wächst von Jahr zu Jahr. Daher muss schnelles Internet auch bis zum letzten Haus gebracht werden!

Eine leistungsstarke Internetanbindung ist der entscheidende Standortfaktor in der Zukunft, insbesondere in ländlichen Regionen. Und Glasfaser hat hier deutlich die Nase vorn.

Glasfaser – die Zukunft

Bei der Glasfasertechnik entfallen alle Kupferleitungen und somit auch der Geschwindigkeitsabfall auf dem Weg ins Haus. Aber die Glasfaser bietet gegenüber Kupfer noch mehr Vorteile:

Glasfaserleitungen können derzeit bis zu 1 GBit an Daten übertragen. Mit verbesserter Technik können aber noch weitaus höhere Geschwindigkeiten (in Laborumgebungen mehrere TeraBit) erreicht werden. Dies ist physikalisch mit Kupferleitungen nicht möglich. Kupferleitungen werden durch Stromquellen beeinflusst, dies kann bei der Glasfaser nicht passieren. Und zu guter Letzt:

Wenn in den Abendstunden, insbesondere freitags und samstags die Videos nur noch ruckelnd und in schlechter Qualität abgespielt werden, ist es ein Anzeichen dafür, dass die Leitungen an ihre Grenzen stoßen. Insbesondere in ländlichen Regionen hängen so viele Haushalte an den Verteilerkästen, dass die Bandbreite dann einfach nicht mehr ausreicht.

Stichtag 12. April 2021 – Informationen nutzen

Noch bis zum 12.4. haben die Tauchaer Bürgerinnen und Bürger Zeit, sich zu entscheiden. Deutsche Glasfaser bietet eine Vielzahl von Informationsmöglichkeiten gemeinsam mit dem Rathaus an.
Montags, mittwochs und freitags finden Online-Sprechstunden via Zoom von 18.00 bis 19.00 Uhr statt. Klicken Sie auf diesen Link und lassen Sie sich in einem persönlichen Gespräch beraten. Zudem können Sie unter der Telefonnummer: 02861 8133 427 einen persönlichen Beratungstermin vereinbaren. Auf dieser Website schließen Sie Ihren Vertrag bequem online ab und erhalten bis zu 60 Euro Bonus.

(70 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 26. Januar 2021 um 11:02 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 26. Februar 2021 um 9:25 Uhr.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here