Anzeige


Knapp 500.000 Euro Fördermittel für Tauchas Schulen

,
0
729
mal gelesen

Das Bauamt der Stadtverwaltung freut sich über bestätigte Fördermittel in Höhe von 483.000 Euro, die für Sanierung von Tauchas Schulen verwendet werden dürfen. Allerdings: Die Maßnahmen müssen noch dieses Jahr umgesetzt werden, was die Verwaltung vor größere Herausforderungen stellt.

Anzeige
Websites, Marketing, Design:
AKUTISING - Die Medienagentur



FöRiGrundSB – so heißt das Förderprogramm, aus dem die Stadt Taucha nun insgesamt 483.000 Euro bekommt. Förderrichtlinie Grundschulbetreuung bedeutet das Kürzel ausgeschrieben. „Das Kultusministerium Sachsen fördert hier Maßnahmen im Rahmen der Ganztagsbetreuung“, sagt Tom Richter, zuständiger Mitarbeiter im Tauchaer Bauamt, der die Förderanträge geschrieben hat. Gefördert werden laut der Richtlinie 70 Prozent der Kosten für Erweiterung, Neubau und Sanierung von Grundschulen und deren Sporthallen. Die restlichen 30 Prozent müssen aus Eigenmitteln der Kommunen bezahlt werden. „Damit sind viele kleinere Kommunen aus dem Rennen, weil sie diese Eigenmittel gar nicht aufbringen können. Für uns ist das aber ein wahrer Segen, weil wir nun Maßnahmen umsetzen können, die wir ohnehin geplant hatten“, sagt Tom Richter weiter.

Allerdings: Die Stadtverwaltung und die städtische Gesellschaft IBV müssen jetzt Tempo machen, denn die Umsetzung der Maßnahmen ist innerhalb 2021 zwingend notwendig, heißt es. Darum haben sich die Verwaltung und die IBV in die Projekte reingeteilt. „Wir beginnen jetzt die Planungen und Ausschreibungen“, so Richter. Eigentlich sollten die Modernisierungen in den nächsten drei Jahren erledigt werden – nun muss es also schneller gehen.

Konkret geht es um diese Maßnahmen:
Mehrzweckhalle
Sanierung der Dusch- und Sanitärbereiche inklusive Lüftungserneuerung

bestehende Sporthalle der Oberschule
Sanierung der angegliederten WC-Anlage

Regenbogenschule Bestandsbau
Sanierung der Flure und Klassenzimmer (Bodenbelag, Türen und Anstrich), WC-Anlage Erdgeschoss, Schließsystem, Brandschutztüren

Grundschule Am Park
Sonnenschutz und Kühlung für Klassenräume

Die Baukosten für die Mehrzweckhalle werden auf 340.000 Euro geschätzt, wovon 238.000 Euro gefördert werden. In der Sporthalle der Oberschule werden 50.000 Euro verbaut und 35.000 Euro davon gefördert. In der Regenbogenschule sind Baukosten von 280.000 Euro veranschlagt, wovon 196.000 Euro gefördert werden. Und in der Grundschule Am Park werden 14.000 Euro von geplanten 20.000 Euro vom Freistaat übernommen. Insgesamt muss die Stadt nun in diesem Jahr kurzfristig noch rund 207.000 Euro Eigenmittel aufbringen.

Bereits bei der Beantragung der Fördermittel drückte der Freistaat aufs Tempo. „Die Förderrichtlinie wurde am 22. Dezember veröffentlicht, am 29. Dezember haben wir davon erfahren und den Antrag formuliert, weil er bis 15. Januar eingegangen sein musste“, erzählt Tom Richter. Insgesamt bekäme der Landkreis Nordsachsen aus dem Programm rund 1,8 Millionen Euro ausgereicht.

Bürgermeister Tobias Meier zum kurzfristigen Fördermittelsegen: „Wir freuen uns für Taucha, sehen aber auch die Zwänge anderer Kommunen, gerade bei der Kurzfristigkeit der Maßnahmenumsetzung. Auch die Stadt Taucha ist bei der Bearbeitung an der Belastungsgrenze. Wir haben uns in der Verwaltung seit Ende 2019 neu aufgestellt, um gezielt die vielfältigen Fördermittelprogramme im Blick zu behalten bzw. neue Programme aufzuspüren und zu prüfen, welche Ansätze es für die Stadt Taucha gibt, um Gelder sinnvoll in der Parthestadt zu investieren.“

Anzeige
(1 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 26. Februar 2021 um 13:50 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 26. Februar 2021 um 13:50 Uhr.


Vorheriger ArtikelFeuerwehr öffnet Tür – Hilfe kommt zu spät
Nächster ArtikelWildschweine verirren sich auf Tauchas Marktplatz
Daniel Große ist Herausgeber von Taucha kompakt. Er arbeitet seit 2001 als freier Journalist und berichtet hier zu allen Themen, die Taucha bewegen. Infrastruktur, Blaulicht-Meldungen, Veranstaltungen, Neues aus dem Rathaus und vieles mehr veröffentlicht er hier. Schnell, kompakt und verständlich.
Teilen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here