Anzeige


Musikschülerin aus Taucha darf zum bundesweiten Wettbewerb „Jugend musiziert“

,
2
1195
mal gelesen
Foto: Kreismusikschule "Heinrich Schütz" Nordsachsen

Gute Nachrichten abseits Corona: Die Kreismusikschule „Heinrich Schütz“ Nordsachsen kann einen Erfolg verbuchen. Die 18-Jährige Musikschülerin Karoline Kolditz hat am 58. Wettbewerb „Jugend musiziert“ auf regionaler und landesweiter Ebene mit „hervorragendem Erfolg“ teilgenommen. Nun darf sie im Mai zum Bundeswettbewerb in Bremen und Bremerhaven teilnehmen.

Anzeige
Websites, Marketing, Design:
AKUTISING - Die Medienagentur



In der Altersgruppe 5 hatte Karoline Kolditz ein 20-minütiges, musikalisch und technisch sehr umfangreiches Programm auf ihrer Gitarre dargeboten. Was kein Problem war, denn sie erhält seit zwölf Jahren Gitarrenunterricht an der Außenstelle Taucha der Kreismusikschule „Heinrich Schütz“ Nordsachsen bei Lehrerin Kristina Russ. Karolines Unterricht erfolgte, wie für die meisten Musikschüler, seit November ausnahmslos online über Skype. Die wichtigen Vorspielmöglichkeiten, die in einer Wettbewerbsphase eigentlich essenziell sind, um ein Programm zu „erproben“, entfielen vollkommen. Das letzte öffentliche Musikschulkonzert in der Außenstelle in Taucha fand im Dezember 2019 statt.

Im vergangenen Jahr musste kurzfristig der Landes- und Bundeswettbewerb komplett abgesagt werden. In diesem Jahr erfolgte der bedeutendste Wettbewerb für die jungen Nachwuchsmusiker ausschließlich digital. Ein Novum, mit dem die jungen Schüler, ihre Lehrer und auch die Juroren sich erst vertraut machen mussten. Alle angemeldeten Teilnehmer sandten bis spätestens drei Tage vor dem Wettbewerbstermin eine kombinierte Video- und Tonaufnahme an den Landesverband der Musikschulen ein. Die Jury wertete gemeinsam die Beiträge aus und vergab erstmalig anstelle von bepunkteten Prädikaten so genannte differenzierte Wortprädikate. Ebenso fielen die begehrten und wichtigen Auswertungsgespräche aus.

Foto: Kreismusikschule „Heinrich Schütz“ Nordsachsen

Völlig unbekannt ist im Moment, wie im Mai der Wettbewerb erfolgen wird. Noch hoffen Karoline Kolditz und die Lehrer der Kreismusikschule, dass dieser wie gewohnt vor Ort in Präsenz einer Jury und den Teilnehmern stattfinden kann.

Quelle: Pressemitteilung

(1 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 24. März 2021 um 8:29 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 24. März 2021 um 13:44 Uhr.


Vorheriger ArtikelVorsicht vor falscher Polizei am Telefon
Nächster ArtikelBürgermeister zu mobilem Impfzentrum: „Haben nur darauf gewartet“
Daniel Große ist Herausgeber von Taucha kompakt. Er arbeitet seit 2001 als freier Journalist und berichtet hier zu allen Themen, die Taucha bewegen. Infrastruktur, Blaulicht-Meldungen, Veranstaltungen, Neues aus dem Rathaus und vieles mehr veröffentlicht er hier. Schnell, kompakt und verständlich.
Teilen

2 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here