Anzeige


Nach Adventsweg: Taucha bekommt einen Osterweg

,
0
1186
mal gelesen
Das letzte Osterfeuer fand in Taucha 2019 statt.

Bereits in der Adventszeit arbeiteten die drei christlichen Gemeinden Tauchas zusammen und gestalteten gemeinsam einen Adventsweg. Jetzt wurde die Kooperation erneuert. Ab Sonntag können Interessierte einen Osterweg beschreiten.

Anzeige
Websites, Marketing, Design:
AKUTISING - Die Medienagentur



Die evangelisch-lutherische, die römisch-katholische und die neuapostolische Kirche haben einen Osterweg gestaltet. Wie beim Adventsweg können wieder an zwölf Stationen verschiedene Plakate und teilweise auch gestaltete Fenster und Schaufenster gelesen und interaktiv mit ihnen agiert werden. „Die Stationen teilen sich in drei Bereiche: Osterbräuche, Passion und Karwoche sowie die Osterbotschaft“, erklärt Nico Piehler, Pfarrer der Evangelisch-Lutherischen Kirchgemeinde St. Moritz Taucha-Dewitz-Sehlis.

Zu den einzelnen Themen gebe es auch jeweils eine kurze Impulsfrage zum Nach- und Weiterdenken sowie einen QR-Code oder einen Internet-Link, über den man sich mit dem Smartphone passende Musikstücke anhören kann, die von Tauchaer Gemeindegliedern aufgenommen wurden. Der Ostweg kann als Ganzer beschritten werden – oder man schaut sich beim Spaziergang nur einzelne Plakate an. Vom 28. März bis 11. April ist der Osterweg erlebbar.

Die Stationen

  1. Schaukasten Neuapostolische Kirche, Kirchstr. 1 – „Feuer und Licht“
  2. Pfarrhaus Ev.-Luth. Kirchgemeinde, Kirchstr. 3 – „Ostereier“
  3. A) Tischlerei Veit, Kirchstr. 13 – „Ostertiere“ – Teil 1
    B) Ponyhof Wunderlich, Kirchstr./Spittelberg – „Ostertiere“ – Teil 2
  4. Diakonat, Rudolf-Winkelmann-Str. 3 – „Osterspaziergang“
  5. Hand & Werk Kreativladen, Eilenburger Str. 20 – „Palmsonntag“
  6. Buchhandlung „Leselaune“, Eilenburger Str. 4 – „Gründonnerstag“
  7. Zaun Familie Kolditz, Auenweg 1a – „Kreuzwege“
  8. Katholische Kirche, Sommerfelder Str. 20 – „Karfreitag – Das Kreuz“
  9. Kirchen-Schaukasten Sparkasse „Was heißt Auferstehung?“
  10. Cindys Blumenparadies, Schloßstraße 2 – „Der Stein“
  11. Allmende, Leipziger Str. 12 – „Begegnungen mit dem Auferstandenen“
  12. Das Bringsel, Markt 10 – „Auferstehung – Verwandlung“

Kein Osterfeuer und Ostermarkt

Auch das Osterfeuer wurde thematisiert. Das letzte Osterfeuer fand in Taucha 2019 statt (Foto oben). Inzwischen hat die Stadt Taucha bestätigt, dass es corona-bedingt auch in diesem Jahr kein Osterfeuer geben wird. Auch der für Ostersamstag, den 2. April vom Förderverein Schloss Taucha e.V. geplante Ostermarkt auf dem Rittergutsschloss kann nicht stattfinden. „Wir hatten uns auf den Markt gefreut und einiges dafür vorbereitet. Besonders für die Kinder sollte es viele schöne Überraschungen, ein Oster-Märchenspiel, einen prächtigen Ostereierbaum und natürlich den Osterhasen geben. Wir sind sehr traurig, dass nach dem Wegfall unseres Weihnachtsmarktes nun auch der Ostermarkt nicht stattfinden kann“, so Hans-Jörg Moldenhauer vom Verein.

Anzeige
(3 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 22. März 2021 um 8:06 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 22. März 2021 um 8:17 Uhr.


Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here