Anzeige


Neues Freizeitangebot ab Mitte April in Taucha (Aprilscherz)

,
3
5384
mal gelesen
Foto: feinBrand

Ihr habt es gemerkt, das war der Aprilscherz 2021. Danke an Nico Kermes von FeinBrand für die Idee!

Um anhaltende Umsatzausfälle wegen abgesagter Whiskyverkostungen zu kompensieren, bietet der Tauchaer Unternehmer Nico Kermes (feinBrand Taucha) in Kürze eine spannende, und vor allem coronakonforme Freizeitbeschäftigung an.

Anzeige
Websites, Marketing, Design:
AKUTISING - Die Medienagentur



Auf dem derzeit ungenutzten Kleinen Schöppenteich sollen schon in wenigen Tagen Rundfahrten mit originalen Wikingerschiffen möglich sein. Die mit maximal zwei Personen aus einem Haushalt besetzten Schiffe sind Nachbauten der über tausend Jahre alten Funde aus der norddeutschen Wikinger-Handelsmetropole Haithabu. „Mit ihrem flachen Boden sind die Schiffe bestens für den ebenfalls flachen Teich geeignet.“, so Nico Kermes. Und mit seiner runden Form erinnert der Teich tatsächlich an einen Rundschild der nordischen Krieger.

Bevor die Freizeitskipper jedoch in See stechen können, stehen noch einige Abnahmefahrten mit der Tauchaer Polizeibehörde an. Dabei wird neben der Seetauglichkeit auch die Einhaltung der Abstandsregeln getestet. Dies dürfte allerdings nur eine reine Formalie sein, denn alle Schiffe sind mit Langschwertern und stabilen Rudern ausgestattet. Sollte es im Zuge der Verteidigung des 1,5m-Abstandes zu Seeschlachten kommen, erhöht dies natürlich den Spaßfaktor um ein Vielfaches.

Wie Kermes weiter berichtet, ist eine massive Aufstockung der Flotte bis zum Sommer geplant. „So können wir dann auch auf der Parthe in Taucha einsetzen und zu Raubzügen ins benachbarte Panitzsch oder sogar den Zoo Leipzig aufbrechen. Das wird ein Spaß, vor allem wenn genügend Met in den Adern kreist.“ frohlockt er, während er ein Langschwert an einer Schleifscheibe für die Saison vorbereitet. Selbst einen Hafenneubau hat er schon im Kopf.

Foto: feinBrand

Das Angebot ist für jedes Alter und Geschlecht geeignet. Wird eines der Schiffe gechartert, müssen die Besatzungsmitglieder eine Erklärung unterzeichnen, in der sie auf Schadenersatzansprüche verzichten. Da die Gefahren jedoch überschaubar und vorher bekannt sind, sollte dies kein Problem darstellen. Die Mietpreise sind vor Abfahrt zu zahlen. Ein Schiff mit Komplettausstattung für zwei Krieger kostet faire 15 Euro pro Stunde. Anfragen und Reservierungen nimmt Nico Kermes ab sofort persönlich im Laden in Taucha an.

Ihr habt es gemerkt, das war der Aprilscherz 2021. Danke an Nico Kermes von FeinBrand für die Idee!

Anzeige
(2 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 1. April 2021 um 12:58 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 1. April 2021 um 19:23 Uhr.


Vorheriger ArtikelAm 28. April und 20. Mai wird in Taucha geimpft
Nächster ArtikelNach Beiß-Attacken: Dritter Kangal ist „nicht gefährlich“
Daniel Große ist Herausgeber von Taucha kompakt. Er arbeitet seit 2001 als freier Journalist und berichtet hier zu allen Themen, die Taucha bewegen. Infrastruktur, Blaulicht-Meldungen, Veranstaltungen, Neues aus dem Rathaus und vieles mehr veröffentlicht er hier. Schnell, kompakt und verständlich.
Teilen

3 Kommentare

  1. Eine tolle (Schnaps)idee!
    Hoffentlich bekommen wir ab 1.April nächsten Jahres auch einen Hafen in Plösitz!!! 🥂🥃🍸

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here