Anzeige


Schnee behindert Abfall-Abholung in Taucha

,
2
1947
mal gelesen
An Hauptstraßen sollte die Abholung der Tonnen kein Problem sein - in den nicht geräumten Nebenstraßen Tauchas kommen die Müll-Laster allerdings nicht durch.

Die Abfall- und Servicegesellschaft des Landkreises Nordsachsen (ASG) hat Probleme bei der Abfallbeseitigung. Gestern blieben in Taucha in vielen Straßen die blauen Tonnen stehen. Wie es nun weitergeht, beantwortet Anke Dusi von der ASG.

Anzeige
Websites, Marketing, Design:
AKUTISING - Die Medienagentur



„Wir sind die Touren gestern gefahren, hatten aber Probleme beim Erreichen mancher Häuser und Grundstücke“, sagt Anke Dusi, Geschäftsführerin der ASG. „Auch wenn der Winterdienst geräumt hatte und ein PKW durchpasste, heißt es leider noch lange nicht, dass die Straße auch von einem Müllsammelfahrzeug gefahrlos befahren werden kann. Außerdem waren Abfallbehälter oder die Zuwegungen zu ihnen zum Teil so zugeschneit oder zugeschoben, dass ein Herankommen für die Mitarbeiter der Entsorgungsunternehmen nicht möglich war“, erklärt sie weiter und bittet um Verständnis. Wenn einen Tag nach dem Entsorgungstermin keine Entsorgung stattgefunden habe, sollten die Tonnen vorerst wieder reingeholt werden. Die Abholung werde fortgesetzt und dort, wo es geht, würden Nachhole-Termine stattfinden. Dies werde über die Abfall-App Abfall+ bekannt gegeben. Nutzer sollten die Push-Nachrichten einschalten, rät Anke Dusi.

Dazu käme das Problem, dass die Abfälle in den Tonnen oftmals festgefroren seien. Anke Dusi verweist auf die Abfallwirtschaftssatzung, wonach es keinen Anspruch auf eine vollständige Leerung gebe, wenn der Abfall festgefroren sei. Es könne helfen, den Abfall vor der Leerung mit einem Spaten oder ähnlichem aufzulockern, damit er beim Entleerungsvorgang vollständig herausfällt. Auch sollten Tonnen an die Hauswand oder in Unterstände gestellt werden, damit der Unrat nicht einfriere. Ein Verdichten des Mülls sollte vermieden werden.

ASG-Mitarbeiter Marcel Roggenbach leert eine Tonne. Foto: ASG Nordsachsen

Grundsätzlich bittet Anke Dusi um Verständnis. „Wir alle stehen vor Herausforderungen, an die wir nicht mehr gewöhnt waren. Und wir werden alles daran setzen, dass wir unseren gewohnt guten Service so schnell es geht wieder vollumfänglich umsetzen“, sagt sie.

Bleibt dennoch weiter das Problem, dass die Nebenstraßen Tauchas nicht geräumt sind und sich der Schnee oft bis zu einem Meter hoch am Fahrbahnrand türmt und die Straße verengt. Es ist also davon auszugehen, dass es noch eine Weile dauert, bis der Müll überall geholt werden kann. Wo gestern die Papiertonnen stehen blieben, ist in Taucha morgen der Restmüll an der Reihe. Man ahnt bereits, wie das morgen ausgeht…

(1 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 10. Februar 2021 um 18:46 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 10. Februar 2021 um 18:46 Uhr.


2 Kommentare

  1. Na dann sollte entlich mal der Winterdienst kommen und die Nebenstrasse vom Schnee beräumen damit Taucha nach dem Schnee nicht auch noch im Müll versinkt.

  2. Stimmt, Winterdienst am Anfang hat immer Probleme, das weiß jeder. Winter ist aber auch was seltenes. Aber irgendwann, muss man sich mal dran gewöhnt haben.
    Tonnenentleerung, oK… Verständnis habe ich, nur vor 14 Tagen stand meine Tonne draußen und wurde einfach mal vergessen. Nun immer noch voll. Soll ich es auf die Straße kippen?
    Winter gehört zu den 4 Jahreszeiten, oder irre ich mich? Tut mir leid, irgendwann hört mein Verständnis auf.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here