Anzeige


Sturmtief Ignatz: Schäden auch in Taucha

,
0
4314
mal gelesen

Seit den frühen Morgenstunden ist die Freiwillige Feuerwehr Taucha im Einsatz, um vorwiegend kleinere Schäden zu beseitigen, wie Jörg Schmidt, stellvertretender Wehrleiter, mitteilt. Aber auch der städtische Bauhof war bereits gefordert.

Anzeige

Körbisbau Bauunternehmen:
Mauerwerk und Dach - alles vom Fach.




Jetzt 5 Prozent Rabatt sichern!
Gutscheincode: tauchakompakt



Tagespflege Pittiplatsch und seine Freunde:
Liebevolle, individuelle Betreuung.
Jetzt Platz für Ihr Kind anfragen!


Tagespflege Taucha


Tagespflege Pittiplatsch und seine Freunde:
Liebevolle, individuelle Betreuung.
Jetzt Platz für Ihr Kind anfragen!


Tagespflege Taucha

„Das Sturmtief macht Arbeit“, teilt Jörg Schmidt kurz angebunden am Telefon mit. Vor allem kleinere Dinge seien es, die bislang zu erledigen gewesen wären. Gegen 11.15 Uhr rückten die Feuerwehrleute zur Ecke Wurzner/Geschwister-Scholl-Straße aus. Hier war ein größerer Stamm eines Baumes abgeknickt. Der Bauhof hatte aber bereits damit begonnen, den Stamm und die Äste zu zerteilen und die Straße zu beräumen. Gefahr lauert allerdings noch von oben – hier hängen weitere Äste und ein Stamm teils lose in einem weiteren Baum. Der Fußweg sollte in diesem Bereich also nicht genutzt werden, bis die Gefahr gebannt ist. Generell empfiehlt es sich heute, im Haus zu bleiben und vor allem nicht unter Bäumen zu laufen oder zu parken. Vorsicht ist auch im Bereich von Häusern geboten, denn Dachziegel oder andere Gegenstände könnten herunterfallen.

Update, 12:20 Uhr:
Die Wurzner Straße bleibt jetzt bis auf weiteres zwischen Schmiedehöfchen und Winneberg voll gesperrt, aufgrund diverser Äste und Baumstämme auf der Fahrbahn. Die Buslinie 173 wird umgeleitet.

Update, 13:20 Uhr:
Auch der Kirchplatz ist aktuell gesperrt. Hier hat es einen Baum entwurzelt. Er landete genau zwischen zwei Transportern, die inzwischen weggefahren wurden. Auch am Haus 2 des Geschwister-Scholl-Gymnasiums verursachte er keine Schäden.

Update, 13:30 Uhr
An der Wurzner Straße ist ein Linienbus des Unternehmens Geißler Reisen offenbar durch den Sturm von der Fahrbahn abgekommen und links in eine Gruppe Büsche gefahren. Der genaue Unfallhergang ist noch nicht bekannt. Der Fahrer wurde verletzt in ein Krankenhaus gefahren. Der Bus wird nun geborgen.

Unterdessen fährt die Freiwillige Feuerwehr Taucha quasi im Minutentakt Einsätze – die Schäden im Stadtgebiet scheinen enorm zu sein.

Update, 15:30 Uhr
Die Stadtverwaltung teilt mit: „Aufgrund erheblicher Schäden wird gebeten, bis Ende nächster Woche nicht die Parkanlagen und Wälder, wie den Stadtpark, am Schöppenteich, Merkwitzer Park oder den Winneberg zu betreten. Das Betreten erfolgt auf eigene Gefahr! Durch den Sturm und die Windböen sind Bäume umgefallen, beschädigt und abgebrochene Äste hängen in den Baumkronen und können herunterfallen. In den kommenden Tagen werden die Schäden gesichtet und behoben. Der städtische Bauhof, die Freiwillige Feuerwehr, Hausmeisterdienste, Landschaftsgärtner sowie private Unternehmen sind bereits heute im Einsatz.“

Update, 16:45 Uhr
Die Freiwillige Feuerwehr Taucha hat heute etwa 20 Einsätze gefahren, so der stellvertretende Wehrleiter Jörg Schmidt. Es waren 13 Kameraden mit Drehleiter, Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug sowie dem Einsatzleitwagen im Einsatz. Im Gerätehaus sei die so genannte ortsfeste Landesfunkstelle besetzt gewesen. „Das machte sich aufgrund der Vielzahl der Einsätze im Landkreis erforderlich. So konnten die Tauchaer Einsätze leichter koordiniert werden“, sagt Jörg Schmidt. Vorwiegend seien Bäume umgestürzt gewesen und hätten Straßen versperrt. Etwa zwischen Merkwitz und Seegeritz oder zwischen Taucha und Pönitz. Auch am Pumpenwerk im Gerichtsweg war eine Pappel umgestürzt. „Insgesamt haben wir sehr kooperativ mit dem Bauhof und beauftragten Fremdfirmen sowie auch der städtischen IBV zusammen gearbeitet“, so Schmidt.

Anzeige
(2 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 21. Oktober 2021 um 11:54 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 1. November 2021 um 10:39 Uhr.


Vorheriger ArtikelGroßflächige Störung im Festnetz bei Vodafone in Taucha
Nächster ArtikelNeue Baustelle in der Eilenburger Straße
Daniel Große ist Herausgeber von Taucha kompakt. Er arbeitet seit 2001 als freier Journalist und berichtet hier zu allen Themen, die Taucha bewegen. Infrastruktur, Blaulicht-Meldungen, Veranstaltungen, Neues aus dem Rathaus und vieles mehr veröffentlicht er hier. Schnell, kompakt und verständlich.
Teilen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here