Anzeige


Zu viele Corona-Fälle: Regenbogenschule Taucha geschlossen

,
0
2823
mal gelesen

Wegen stark steigender Corona-Fälle ist die Regenbogenschule Taucha ab morgen, den 8.12. bis 17.12. geschlossen. Eine Verlängerung bis zum Beginn der Weihnachtsferien am 23.12. erscheint zumindest realistisch.

Anzeige

Tagespflege Pittiplatsch und seine Freunde:
Liebevolle, individuelle Betreuung.
Jetzt Platz für Ihr Kind anfragen!


Tagespflege Taucha



Körbisbau Bauunternehmen:
Mauerwerk und Dach - alles vom Fach.



Für die Schüler und deren Eltern der Regenbogenschule beginnen die Weihnachtsferien womöglich früher als geplant. Wie Schulleiterin Kathrin Theil-Schulze heute in einer Elterninformation mitteilt, bleibt die Schule ab morgen und bis zum 17. Dezember 2021 geschlossen. „Wegen stark steigender Infektionszahlen in nunmehr fast allen Klassen unserer Schule habe ich heute beim SMK (Sächsisches Staatsministerium für Kultus) eine Schließung bis einschließlich 17.12. beantragt“, schreibt die Schulleiterin in dem Brief. Für Klassen, die sich bereits in häuslicher Absonderung befinden, sei dies nicht gleichzusetzen mit einer vom Gesundheitsamt verhängten Quarantäne. Vielmehr gehe es bei der Schließung um eine Eindämmung der Infektionen innerhalb der Schule. Die Kontakte der Kinder sollten heruntergefahren werden, damit das Infektionsgeschehen eingebremst werden könne, heißt es weiter. Eine Notbetreuung für relevante Berufsgruppen in den Klassen, in denen keine Quarantäneanordnung gelte, werde sichergestellt. Die Lehrkräfte kommen auf die Eltern zu, um die Vermittlung von Lernstoff abzuklären, so die Schulleiterin. Dass die Regenbogenschule am 20.12. für drei Tage bis zu den Ferien wieder öffnet, gilt als eher unrealistisch. Vielmehr wird die Schließung wohl bis zu den Ferien verlängert.

Auch in der Grundschule Am Park reißen die Meldungen über positive PCR-Tests nicht ab. In einer zweiten Klasse wurde heute erneut ein Kind positiv getestet. Eine Quarantäne für die gesamte Klasse konnte aber noch vermieden werden.

Erst vor wenigen Tagen teilte die Stadt Taucha mit, dass die Lage an den Schulen in unserer Stadt so schlimm sei wie noch nie. Im Landkreis Nordsachsen gelten derzeit amtliche Bekanntmachungen für teilweise Schließungen an sieben Schulen.

Update:
Wie die Stadtverwaltung Taucha mitteilt, ist auch die Kita Pönitzer Waldgeister bis einschließlich 12. Dezember vom Gesundheitsamt in Quarantäne geschickt worden. Nicht betroffen sei nur ein Kind. Hier werde die Kitaleitung telefonisch mit den Eltern absprechen, inwieweit diese eine Betreuung benötigen.

Anzeige
(1 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 7. Dezember 2021 um 15:16 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 7. Dezember 2021 um 16:54 Uhr.


Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here