Anzeige


Brand in Industriebrache an der Freiligrathstraße

,
0
3468
mal gelesen

In der Industriebrache an der Freiligrathstraße brach heute Nachmittag ein Feuer aus. Die Freiwillige Feuerwehr Taucha bekam es schnell unter Kontrolle.

Anzeige
Jetzt 5 Prozent Rabatt sichern!
Gutscheincode: tauchakompakt



Körbisbau Bauunternehmen:
Mauerwerk und Dach - alles vom Fach.





Tagespflege Pittiplatsch und seine Freunde:
Liebevolle, individuelle Betreuung.
Jetzt Platz für Ihr Kind anfragen!


Tagespflege Taucha

Lange Zeit war Ruhe mit den Bränden in der Industriebrache an der Freiligrathstraße. Nachdem Architekt Marco Stelzel verkündete, die leer stehenden Gebäude zu Büros mit Loft-Charakter umbauen zu wollen, wurde das Gelände gesichert – so gut das eben geht. Die Brandstiftungen hörten auf. Bis heute: Etwa drei Quadratmeter Dämmwolle brannten am Nachmittag gegen 16.45 Uhr in einem Teil des Gebäudeensembles. Im ehemaligen Maschinenhaus der Märkle & Co. AG an der Freiligrathstraße hatten offenbar Unbekannte die Baumaterialien in Brand gesteckt. Möglicherweise gelangten die Brandstifter über eine Leiter ins Innere des Gebäudes. Die Leiter stand noch angelegt an einem Fenster. Auch die Polizei interessierte sich dafür und fertigte Fotos an.

Der Brand war schnell gelöscht. Mittels eines C-Rohres konnte die brennende Dämmwolle durch einen zweiköpfigen Angriffstrupp gelöscht werden. Dieser verschaffte sich mittels Drehleiter sowie einer Axt über die Giebelseite des Gebäudes Zutritt. Die inzwischen durch die Rettungsleitstelle nachalarmierten Wehren aus Jesewitz und Eilenburg konnten schnell wieder abrücken. Auch der Kreisbrandmeister war vor Ort. Die genaue Brandursache wird nun seitens der Polizei ermittelt.

Anzeige
(2 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 6. Mai 2022 um 18:17 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 6. Mai 2022 um 18:22 Uhr.


Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here