Anzeige

Auf der Sommerfelder und Portitzer Straße gehen die Bauarbeiten dieser Tage in den Endspurt. Das teils frostige Wetter mit Schnee hat die Bauarbeiten ein wenig zurück geworfen, der Zeitplan wurde daher nun neu festgelegt.

Anzeige
Körbisbau Bauunternehmen:
Mauerwerk und Dach - alles vom Fach.



Tagespflege Pittiplatsch und seine Freunde:
Liebevolle, individuelle Betreuung.
Jetzt Platz für Ihr Kind anfragen!


Tagespflege Taucha

Die gute Nachricht ist: Die Portitzer Straße kann bis zum 23. Dezember wie geplant für den Verkehr freigegeben werden. “Ganz fertig werden wir angesichts des Wetters aber leider doch nicht. Das heißt, dass beispielsweise die Fußwege erst später gebaut werden”, so Manuel Burke vom Fachbereich Bauwesen im Rathaus. Spätestens ab Sonntag herrscht bis Heiligabend Dauerfrost mit minus 6 Grad Celsius nachts. Auch tagsüber schaffen es die Temperaturen nicht über 0 Grad. “Bei dem Wetter können wir keine Fußwege bauen. Das wird dann also erst nach der Verkehrsfreigabe”, sagt Burke weiter. Möglicherweise wird die Portitzer schon vor dem 23. Dezember wieder befahrbar sein. Aktuell werde auch samstags gearbeitet, um den Baufortschritt nicht zu gefährden.

Die neue Verkehrsinsel auf der Portitzer Straße soll die sichere Querung der Straße ermöglichen.

Die weniger gute Nachricht für Anwohner der Portitzer Straße: Die Parkflächen, die es bis vor dem Umbau der Straße noch auf der rechten Seite in Richtung Endstelle gab, fallen nun weg. Grund ist eine Verkehrsinsel, die nun zwischen Lindnerstraße und Trogbau errichtet wurde. “Diese wurde von Bürgern gefordert und war nebenbei bemerkt auch Wunsch des Landesamtes für Straßen und Verkehr”, erklärt Manuel Burke. Auf diese Weise soll die sichere Querung der Straße an dieser Stelle ermöglicht werden. Zudem werden auf diese Weise Auto- und Motorradfahrer auch etwas eingebremst – die dann neue glatte Straße würde sonst sehr zum Rasen verleiten.

Zwischen den Gleisen der LVB wurde auch asphaltiert. Wie geplant kann die Straßenbahn ab Samstag 1.30 Uhr wieder fahren.

Auch auf der Sommerfelder Straße geht es dem Ende zu. Die Deckschicht ist eingebaut. Die Restarbeiten werden noch bis Montag dauern, so dass die Verkehrsfreigabe nicht am Montag, sondern erst am Dienstag erfolgen kann.

Die neue Einmündung der Portitzer Straße, Ecke B87.

Die Fotos zeigen den Baufortschritt am 6. Dezember 2022.

Anzeige
(1 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 9. Dezember 2022 um 14:23 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 9. Dezember 2022 um 14:23 Uhr.

Vorheriger ArtikelBundesweiter Warntag in Taucha erfolgreich
Nächster ArtikelTauchaerin zeigt im MDR ihren Garten
Daniel Große ist Herausgeber von Taucha kompakt. Er arbeitet seit 2001 als freier Journalist und berichtet hier zu allen Themen, die Taucha bewegen. Infrastruktur, Blaulicht-Meldungen, Veranstaltungen, Neues aus dem Rathaus und vieles mehr veröffentlicht er hier. Schnell, kompakt und verständlich.
Teilen

3 Kommentare

  1. Schön wäre ein Foto von der Verkehrsinseln, wo im Hintergrund der Bauhof Portitzer Str. 16 zu sehen ist.
    Starke Geschäftseinschränkungen erwartet.
    Wenn sich das Mal jemand vor Ort angeschaut hätte, würde man sehen das hier der LKW Verkehr erheblich beeinträchtigt wird. Dies ist aber für die Aufrechterhaltung der dort ansässigen Unternehmen notwendig.
    Danke dafür Mrs. Burke

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here