Die Freiwillige Feuerwehr Taucha wurde heute zu einem Einsatz in den Gerichtsweg gerufen. Viel zu tun gab es nicht.

Brandgeruch in einem Mehrfamilienhaus – bei solch einer vermeintlichen Gefahrenlage wird mit Sirene alarmiert, damit möglichst viele Kameraden vor Ort sein können. So heulten heute um 9.38 Uhr die Signalhörner über der Stadt. In einem Wohnhaus am Gerichtsweg war Brandgeruch wahrgenommen worden. Vor Ort stellte sich das glücklicherweise aber nur als vergessenes Essen auf dem Herd heraus. „Der Mieter traf zeitgleich mit uns ein, er war kurz außer Haus gegangen“, sagt Cliff Winkler, Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Taucha. In Brand geraten war nichts, nur der Topf ist wohl nun nicht mehr zu gebrauchen. Für die Kameraden gab es demzufolge nichts zu löschen, sondern nur zu lüften. Der Kommandowagen, das Hilfeleistungslöschfahrzeug und die Drehleiter konnten daher gegen 10 Uhr wieder abrücken.

(1 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 6. September 2022 um 11:13 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 6. September 2022 um 11:13 Uhr.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here