Anzeige


Gesperrte Briefkästen in Taucha: Deutsche Post spricht von Versehen

,
0
3125
mal gelesen
Der gesperrte Briefkasten in der Poststraße in Taucha.

In Taucha sind diverse Briefkästen mechanisch gesperrt – Post kann dort derzeit nicht eingeworfen werden. Die Deutsche Post spricht von einem Versehen und will die Kästen möglichst schnell wieder freigeben.

Anzeige
Tagespflege Pittiplatsch und seine Freunde:
Liebevolle, individuelle Betreuung.
Jetzt Platz für Ihr Kind anfragen!


Tagespflege Taucha

Körbisbau Bauunternehmen:
Mauerwerk und Dach - alles vom Fach.




Jetzt 5 Prozent Rabatt sichern!
Gutscheincode: tauchakompakt




Wer dieser Tage Post in die gelben Briefkästen der Deutschen Post am Tauchaer Markt, der Wurzner Straße oder der Poststraße einwerfen will, wird enttäuscht. Stand heute sind mindestens diese drei Briefkästen mit einer mechanischen Sperre versehen. „Vorübergehend gesperrt“ steht dort drauf. In einem Beitrag auf Facebook macht sich ein Bürger Luft darüber und vermutet Einsparungsgründe. Eine Nutzerin kommentierte darauf, sie hätte die Aussage von der Post erhalten, dass die Briefkästen aufgrund der Anhebung des Portos gesperrt seien. Viele Kunden würden noch Briefe mit altem Porto einwerfen und die Post hätte nun einen erheblichen Mehraufwand, die Briefe zurück zu schicken.

„Diese Aussage ist schlicht falsch“, sagt Mattias Persson, Pressesprecher Sachsen bei der Deutschen Post. „Natürlich stellt es einen höheren Aufwand dar, die nicht ausreichend frankierten Sendungen an die Absender zurück zu schicken. Das ist aber ein Aufwand, auf den man vorbereitet ist“, so Persson weiter. Zudem sei die Deutsche Post in den ersten Tagen etwas kulant gewesen und hätte auch nicht genügend frei gemachte Briefe zugestellt. Nach und nach würden nun aber die Sendungen auch zurückgeschickt. Dass die Briefkästen in Taucha noch gesperrt sind, bedauert der Sprecher. „Das ist sicher einfach noch übrig geblieben von Silvester. Wir sperren zum Jahreswechsel ja immer unsere Kästen, um die Sendungen und die Briefkästen selbst zu schützen. Normalerweise sollten spätestens am 3. Januar alle Briefkästen wieder entsperrt sein. Warum das in Taucha nicht erfolgte, prüfen wir jetzt beziehungsweise holen es schnell nach. Der Vorgang ist intern bereits weitergeleitet.“, erklärt Mattias Persson.

Ebenso ist der Briefkasten in der Wurzner Straße gesperrt.
Auch der Briefkasten am Markt ist gesperrt.
Anzeige
(1 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 5. Januar 2022 um 11:52 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 5. Januar 2022 um 11:52 Uhr.


Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here