Anzeige

Auf der Baustelle an der B87 geht es langsam dem Ende entgegen. In den Herbstferien wird’s aber im direkten Kreuzungsbereich noch mal haarig: Auch hier will das Landesamt für Straßen und Verkehr (LASUV) den Asphalt erneuern. Das bedeutet vor allem in der zweiten Ferienwoche zusätzliche Belastungen für Verkehrsteilnehmer – und neue Umleitungen.

Anzeige
Körbisbau Bauunternehmen:
Mauerwerk und Dach - alles vom Fach.



Tagespflege Pittiplatsch und seine Freunde:
Liebevolle, individuelle Betreuung.
Jetzt Platz für Ihr Kind anfragen!


Tagespflege Taucha

Nach der Fahrbahn auf der B87 zwischen Kino und Kreuzung soll nun auch noch der Asphalt auf dem Kreuzungsmittelpunkt erneuert werden. Los geht es kommenden Montag, den 17. Oktober. Bis 21. Oktober wird die Deckschicht auf der Graßdorfer/ Sommerfelder Straße in stadtauswärtiger Richtung saniert. Dazu müssen die Fußgängerquerungen in der Graßdorfer und Sommerfelder Straße jeweils um etwa 20 Meter verlegt und die Baustellenabsicherung erweitert werden. Für den Durchgangsverkehr ändert sich nicht viel, außer dass es etwas enger wird und die Haltebereiche jeweils nach hinten versetzt werden müssen.

Neue Umleitungen ab 24. Oktober

Vom 24. bis 28. Oktober ist dann der andere Teil des Kreuzungsmittelpunktes dran. Auch hier ändert sich für den Durchgangsverkehr auf der Sommerfelder und Graßdorfer Straße nichts, diese Fahrtbeziehung bleibt bestehen. Allerdings: Die Leipziger Straße wird gesperrt werden müssen. Das heißt, dass man aus der Altstadt nicht in Richtung Kreuzung fahren kann und umgekehrt. Es erfolgt eine Umleitung über die Eilenburger Straße und Pönitzer Dreieck beziehungsweise Wurzner Straße.

Die Stadtverwaltung Taucha bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Maßnahme. “Wir wissen, dass das eine weitere Belastungsprobe vor der Öffnung der Bundesstraße ist. Gleichzeitig freuen wir uns natürlich, dass das LASUV im Zuge der Bauarbeiten gleich den Kreuzungsbereich saniert, das bietet sich ja auch an. Die Sperrung und Umleitung wurde in den Ferienzeitraum gelegt, um möglichst wenig Auswirkungen, vor allem auf den Schülerverkehr, zu haben”, so Helge Zacharias, Fachbereichsleiter Bauwesen.

(1 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 12. Oktober 2022 um 8:56 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 12. Oktober 2022 um 8:56 Uhr.

Vorheriger ArtikelRatswein 2022: “Das war eine lohnende Ernte!”
Nächster ArtikelSchon mal von CBD-Öl gehört? So kannst du damit kochen
Daniel Große ist Herausgeber von Taucha kompakt. Er arbeitet seit 2001 als freier Journalist und berichtet hier zu allen Themen, die Taucha bewegen. Infrastruktur, Blaulicht-Meldungen, Veranstaltungen, Neues aus dem Rathaus und vieles mehr veröffentlicht er hier. Schnell, kompakt und verständlich.
Teilen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here