Anzeige


Krieg in der Ukraine: Spendenkonto eingerichtet, erste Geflüchtete in Taucha

,
0
2296
mal gelesen

Nach dem Aufruf der Stadt Taucha und der Zeit-Tausch-Börse, aufgrund der einsetzenden großen Flüchtlingsbewegung, zur Unterstützung bei Übernachtungsmöglichkeiten und Übersetzungshilfen, haben sich inzwischen Tauchaer Bürger sowie Hilfsbereite aus Borsdorf, Jesewitz, Delitzsch oder Leipzig auf verschiedenen Wegen gemeldet. Die Stadtverwaltung Taucha spendet 5000 Euro.

Anzeige

Tagespflege Pittiplatsch und seine Freunde:
Liebevolle, individuelle Betreuung.
Jetzt Platz für Ihr Kind anfragen!


Tagespflege Taucha

Jetzt 5 Prozent Rabatt sichern!
Gutscheincode: tauchakompakt



Körbisbau Bauunternehmen:
Mauerwerk und Dach - alles vom Fach.




Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine erschüttert die Welt. Inzwischen wurde der russische Vormarsch offenbar verlangsamt, auch sprechen Russland und Ukraine miteinander. Ein schnelles Ende des Krieges ist aber nicht abzusehen. Rund 500.000 Menschen sind laut Medienberichten bereits geflüchtet und unter anderem nach Deutschland unterwegs. Bei der Stadtverwaltung haben sich viele Tauchaer und Bürger der umliegenden Gemeinden und aus Leipzig gemeldet. Bis jetzt seien etwa 30 Schlafmöglichkeiten von Einzelpersonen und Familien angeboten worden, teilt das Rathaus mit. Dazu kommen vier Wohnungen der WOTa (IBV). Zudem gab es Hilfsangebote für Übersetzungen. „Vielen Dank für die große Bereitschaft zu helfen“, freut sich Bürgermeister Tobias Meier.

Geflüchtete in Taucha angekommen

Die ersten Geflüchteten sind am Sonntag in Taucha eingetroffen, aktuell sind Tauchaer Bürger auf dem Weg zur ukrainisch-polnischen Grenze um Menschen in Sicherheit zu bringen. Ab sofort rufen die Stadt Taucha, das Tauchaer Helfernetzwerk der Zeit-Tausch-Börse sowie die drei Tauchaer Gemeinden der evangelischen, der katholischen sowie der neuapostolischen Kirche zu Spenden auf. So sollen die ukrainischen Staatsbürgerinnen und Staatsbürger, welche vorübergehend eine Obhut in Taucha und der Region finden, unterstützt werden. Das gesammelte Geld soll u.a. für Lebensmittel, Getränke, Hygieneartikel oder medizinische Unterstützung verwandt werden.

„Bitte unterstützen Sie gemeinsam mit den Privatinitiativen im Rahmen der Nachbarschaftshilfe aktiv“, so Meier. Um ab heute notwendige finanzielle Unterstützungen gewähren zu können, hat der Bürgermeister verfügt, sofort 5.000 Euro aus dem Haushalt der Stadt Taucha bereitzustellen.

Spendenkonto

Spenden können auf dieses Konto eingezahlt werden:

Stadt Taucha
IBAN: DE77 8605 5592 1128 9028 65
BIC: WELADE8LXXX
Zweck: „Ukraine – Nachbarschaftshilfe Taucha“ 11.13.01.00 / 501102

Spendenquittungen können ausgestellt werden.

(1 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 28. Februar 2022 um 17:57 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 28. Februar 2022 um 17:57 Uhr.


Vorheriger ArtikelKino Taucha verkauft erneut Kinosessel
Nächster ArtikelAlte Poliklinik soll Denkmal werden – Abriss-Vorhaben offenbar gestoppt
Daniel Große ist Herausgeber von Taucha kompakt. Er arbeitet seit 2001 als freier Journalist und berichtet hier zu allen Themen, die Taucha bewegen. Infrastruktur, Blaulicht-Meldungen, Veranstaltungen, Neues aus dem Rathaus und vieles mehr veröffentlicht er hier. Schnell, kompakt und verständlich.
Teilen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here