Anzeige

Wer vor Weihnachten oder nach den Feiertagen noch etwas Ruhe, aber dennoch kulturelle Bildung sucht, der findet sie in der Dewitzer Kirche. Zum siebten Mal findet dort die Krippenausstellung statt.

Anzeige
Tagespflege Pittiplatsch und seine Freunde:
Liebevolle, individuelle Betreuung.
Jetzt Platz für Ihr Kind anfragen!


Tagespflege Taucha

Körbisbau Bauunternehmen:
Mauerwerk und Dach - alles vom Fach.



Das Thema der diesjährigen Krippenausstellung in der kleinen Dewitzer Kirche lautet “Krippen der Welt”. Mit über 130 Krippendarstellungen aus knapp 50 verschiedenen Ländern zeigen die Exponate, wie unterschiedlich das weihnachtliche Geschehen interpretiert wird. Zu sehen sind zahlreiche Schnitzereinen aus Afrika, Miniaturen aus Lateinamerika und eine im Zelt stehende heilige Familie aus Lappland. Außerdem gibt es Figuren zu sehen, die zusammen ein Puzzle ergeben, glitzernde Darstellungen und schlichte Holzschnitzereien.

Zudem können Kinder am Kindertisch selbst Krippen umstellen oder bauen und werden durch die Rätselfragen zu jedem Kontinent dazu angeregt, lustige oder seltsame Details zu entdecken. Außerdem ist der Dewitzer Storch (in Form einer kleinen erzgebirgischen Holzfigur) an einem unbekannten Ort gelandet und muss gesucht werden.

Der Handarbeitskreis der evangelischen Gemeinde St. Moritz, Taucha bietet diverse Kleinigkeiten zum Verkauf an und auch kleine Krippen können erworben werden.

Miniaturen aus Lateinamerika

Die Ausstellung wird noch bis Ende Januar zu sehen sein. Der Schlüssel zur Kirche kann gegenüber bei Familie Klauer (An den Höfen 12) geholt werden. Beste Chancen bestehen nachmittags/am frühen Abend. Wer ganz sicher gehen will, sollte zuvor anrufen und einen Termin vereinbaren: 0176 2323 0987.

Weitere Infos finden sich auch auf der Internetseite der evangelischen Kirchgemeinde St. Moritz Taucha.

Krippendarstellungen aus Tansania
Anzeige
Krippenszene aus Lappland

Fotos: Kathi Klauer

(1 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 23. Dezember 2022 um 13:58 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 23. Dezember 2022 um 14:02 Uhr.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here