Anzeige. Ab sofort gibt es für alle Balkon- und Kleingärtner regelmäßig einen Gemüsetipp vom Gemüsebau Maria Bienert aus Taucha. Wer keine Möglichkeit hat, selbst anzubauen aber dennoch frisches Gemüse und Getreide kaufen möchte, der kann dieses von August 2022 bis März 2023 im Hofladen erwerben.

Vielleicht haben Sie auf Ihrem Balkon oder in Ihrem Garten selbst einige Gurken- und Tomatenpflanzen gezogen und freuen sich jetzt über die ersten Ernten. Damit Gurken richtig gut wachsen, wünschen sie es sich feucht. Gerade an sehr heißen Tagen, wie sie im Sommer immer wieder vorkommen, sollte man darauf achten, dass die Pflanzen stets feucht sind. Es hilft beispielsweise, wenn man die Pflanzen an diesen Tagen zwischen 11 und 15 Uhr stündlich mit Wasser abspritzt. Dabei sollte man die ganze Pflanze absprühen. Ein Sprüher aus dem Gartenmarkt mit Zeitschaltuhr erleichtert das und lohnt sich, wenn man ein kleines Gewächshaus hat.

Sind die Gurken reif und man erntet sie, muss man darauf achten, dass auch die Lagerung nicht zu einem Feuchtigkeitsentzug führt. Gurken bestehen zu einem großen Teil aus Wasser und dieses können sie bei falscher Lagerung schnell verlieren. Lagern Sie die Gurken daher am besten verschlossen bei Temperaturen um die 10°C im kühlen Keller, zum Beispiel in einer Dose in der richtigen Größe oder in einem Plastikbeutel. Im Kühlschrank bekommen Sie eine grieselige Konsistenz und verlieren an Geschmack. Oder einfach in einer Schale (nicht neben Tomaten oder Obst) in der Küche und schnell aufessen.

Tomaten weniger gießen

Tomaten hingegen schmecken um so besser, je weniger man sie gießt. Lieber selten einmal gut feucht machen und dann 3-4 Tage nicht gießen im Freien, im Topf auf dem Balkon ist es besser, regelmäßig ein wenig zu gießen. Die Blätter sollten bei der Tomate möglichst ganz trocken bleiben.

Sind die Tomaten einmal geerntet, lagern sie am besten in einer Schale gerne beim Obst. Im Kühlschrank verlieren Tomaten das Aroma. Unreife Tomaten werden rot am besten im Dunkeln (Schachtel oder Schrank).

Frisches Gemüse aus Taucha

Maria Bienerts Gemüsehof liegt im Osten von Taucha in Richtung Sehlis. Auf einer Fläche von 27 Hektar baut sie Getreide, Möhren, Kartoffeln, Tomaten und viele weitere Gemüsekulturen in Demeter-Qualität an. Hinzu kommt ein Gewächshaus für all die Kulturen die es etwas behüteter mögen.

Jeden Donnerstag von 15.00 – 18.00 Uhr öffnet sich der Gemüsebau mit einem Hofverkauf, wo man frisch geerntetes Gemüse und Getreide erwerben kann.

Schauen Sie gerne vorbei und testen Sie unsere samenfesten Gemüsesorten!

Gemüsebau Maria Bienert
Püchauerstr. 4
04425 Taucha

(1 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 3. August 2022 um 13:55 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 7. August 2022 um 13:14 Uhr.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here