Fördert die Entwicklung von Babys und Kleinkindern: Maria Ihme-Ronneburg
Anzeige

In Tauchas Innenstadt gibt es seit heute ein neues Angebot für Eltern und deren Kinder: Maria Ihme-Ronneburg fördert die frühkindliche Entwicklung, leitet Kurse, bietet Beratung und leitet eine Krabbelgruppe.

Anzeige

Tagespflege Pittiplatsch und seine Freunde:
Liebevolle, individuelle Betreuung.
Jetzt Platz für Ihr Kind anfragen!


Tagespflege Taucha

Bunte Luftballons, Getränke und Snacks bestimmen am heutigen Tag das Bild im Innenhof der Eilenburger Straße 14. Dort, wo bis vor kurzem noch der Servicepunkt der Deutschen Glasfaser und früher eine Allianz-Vertretung beheimatet war, hat Maria Ihme-Ronneburg ihr neues Angebot unter dem Namen „Knirpsgefühl“ eröffnet. Die 34-Jährige ist Bewegungspädagogin und hat noch viele weitere Zertifikate. „Letztlich geht es darum, die frühkindliche Entwicklung zu fördern, sowie in Kursen den Mamas und Papas zu zeigen, wie sie bestimmte Dinge richtig machen“, sagt Maria. Ganz wichtig sei dabei die Trageberatung. „Einen Säugling oder auch ein Kleinkind richtig zu tragen, vor allem in der Bauchtrage oder in Tüchern, ist ganz wichtig. Wenn dies nicht ergonomisch korrekt erfolgt, kann man sich selbst und natürlich auch dem Kind schaden“, sagt die junge Frau, die beim LC Taucha e.V. für den Kindersport verantwortlich ist. Bislang gebe es ein solches Angebot nur von den Hebammen. „Dieses Angebot endet ja aber eigentlich kurz nach der Entbindung. Ich schließe hier eine Lücke“, erklärt sie.

Generell sei der Bedarf an frühkindlicher Entwicklungsförderung in Taucha hoch. Abwechslung für Mütter und Väter von Kindern im Alter von zwei Monaten bis zum Schuleintritt wolle sie bieten. Und vor allem viel Beratung. Die neuen Räumlichkeiten sind für Maria Ihme-Ronneburg bereits der zweite Schritt ihrer Selbstständigkeit. „Ich war bislang im Turnraum der Physiotherapie am Spittelberg eingemietet, habe von der Inhaberin Varinia Meyer viel Unterstützung bekommen. Jetzt gibt es hier an diesem neuen Standort einen eigenen 40 Quadratmeter großen Kursraum, in dem die Krabbelgruppe sowie Eltern-Kind-Kurse ab einem Jahr und der Kindersport stattfinden“, zählt sie auf. Außerdem gebe es künftig Workshops, etwa zum Thema Schlaf oder Beikost – auch dafür hat sie Weiterbildungen besucht und entsprechende Zertifikate erlangt.

(1 mal heute gelesen)

Veröffentlicht am 2. September 2022 um 13:40 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 2. September 2022 um 13:40 Uhr.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here