Zur Saisoneröffnung hat gestern der 1. FC Lokomotive Leipzig nach Taucha geladen. Den Sponsoren wurde exklusiv das neue Trikot präsentiert.

Anzeige

Frisches Gemüse aus Taucha
Jeden Donnerstag im Hofladen



Körbisbau Bauunternehmen:
Mauerwerk und Dach - alles vom Fach.



Tagespflege Pittiplatsch und seine Freunde:
Liebevolle, individuelle Betreuung.
Jetzt Platz für Ihr Kind anfragen!


Tagespflege Taucha


Mit etwa 120 Sponsoren und Unterstützern feierte der Fußballclub 1. FC Lokomotive Leipzig gestern seine Saisoneröffnung. Im Biergarten und auf dem Hof des Landgasthofs Gut Graßdorf wurde zudem die neue Mannschaft vorgestellt. „Wir haben das im Gut Graßdorf gemacht, weil der Betreiber Carsten Wulf unser Caterer und ein prima Partner ist. Der Hof ist toll und wir hatten hier alle Möglichkeiten, unser Programm zu veranstalten“, sagt Alexander Voigt, Geschäftsführer des Sächsischen Pokalsiegers 2021.

Zum Programm gehörte unter anderem, dass die Mannschaftsmitglieder einzeln vom Sponsor Opel AMZ Leipzig in den Hof gefahren wurden. Auch der Mannschaftsbus stand am Landgasthof. Und generell zeigte sich unsere Stadt: Der Tauchaer Moderator Roman Knoblauch kommentierte die Veranstaltung, unterstützt von Technik und Licht des Tauchaer DJs René Baatzsch. Auch Bürgermeister Tobias Meier stattete dem Lok Leipzig einen Besuch ab.

Exklusiv neues Trikot präsentiert

Ganz exklusiv für die Sponsoren wurden die neuen Mannschaftstrikots vorgestellt. „Nachdem wir im letzten Jahr die erfolgreiche Fusion mit dem VfB Leipzig feiern konnten und ab dieser Saison daher offiziell einen Meisterstern tragen dürfen, war es unser Anliegen, dies auch auf dem Trikot zu würdigen. Herausgekommen ist dieses Schmuckstück von Trikot – der Stoff, aus dem die Träume sind“, so Alexander Voigt.

Das Heimtrikot erstrahlt in Lok-Gelb und bietet diesmal ein ganz besonderes Schmankerl für alle Fans: Mit einem Hologramm-Logo-Patch werden knapp 130 Jahre Probstheidaer Fußballgeschichte repräsentiert – mit dem historischen VfB-Logo im Hintergrund. Auch das Auswärtstrikot wird dieses besondere Wappen auf der Brust haben. Der Trikotsatz, bestehend aus dem weißen Trikot, blauer Hose und weißen Stutzen ist eine Hommage an den VfB Leipzig und erinnert somit an die Wurzeln des Vereins. Ganz schlicht in schwarz kommt das Pokaltrikot, von Kopf bis Fuß einheitlich – gespickt mit weißen Akzenten wie dem Lok-Emblem sowie den Logos der Partner.

Am Abend gingen die Trikots in den Online-Vorverkauf. „Das lief schon sehr gut an, der Shop war oft kurz vor dem Zusammenbrechen“, schmunzelt Alexander Voigt.

Überraschungsgast Marco Rose

Mit Marco Rose gab es einen Überraschungsgast für die Sponsoren: Rose war Spieler beim VfB Leipzig und später Trainer bei Lok Leipzig. Auch beim FC Red Salzburg war er Cheftrainer sowie zuletzt bei den schwarz-gelben aus Dortmund – mit bekanntem Ausgang.

„Insgesamt war das eine tolle Veranstaltung in Taucha, alle hatten viel Spaß“, resümiert Alexander Voigt. Klingt nach Wiederholungspotenzial.

(1 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 15. Juli 2022 um 10:26 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 15. Juli 2022 um 10:39 Uhr.

Vorheriger ArtikelSommermarkt am Freitag mit Brass-Band
Nächster ArtikelKonstruktive Gesprächsrunde zum Ancient Trance Festival
Daniel Große ist Herausgeber von Taucha kompakt. Er arbeitet seit 2001 als freier Journalist und berichtet hier zu allen Themen, die Taucha bewegen. Infrastruktur, Blaulicht-Meldungen, Veranstaltungen, Neues aus dem Rathaus und vieles mehr veröffentlicht er hier. Schnell, kompakt und verständlich.
Teilen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here