Heute Vormittag kam es zu einem schweren Unfall in Taucha. Auf der Eilenburger Straße fuhr ein PKW gegen eine Straßenlaterne. Das Fahrzeug wurde stark beschädigt, die Laterne regelrecht gefällt. Die Fahrzeuginsassen wurden ambulant vor Ort versorgt.

Anzeige
Tagespflege Pittiplatsch und seine Freunde:
Liebevolle, individuelle Betreuung.
Jetzt Platz für Ihr Kind anfragen!


Tagespflege Taucha

Frisches Gemüse aus Taucha
Jeden Donnerstag im Hofladen




Körbisbau Bauunternehmen:
Mauerwerk und Dach - alles vom Fach.




Auf der Eilenburger Straße in Taucha kam es heute um 11.37 Uhr zu einem schweren Unfall. Laut Augenzeugen fuhr ein BMW X1 zwischen Pönitzer Dreieck und Am Blütengrund. Aus noch ungeklärter Ursache kam der PKW nach rechts von der Straße ab und rammte einen Laternenmast. Offenbar geschah dies bei voller Fahrt, wie ein UPS-Zusteller vor Ort sagte. „Das Auto ist ungebremst in die Laterne gefahren, hat diese sozusagen gefällt und dann überfahren, dabei noch eine Mülltonne mitgenommen. Es gab ein fürchterliches Geräusch. Müll und Teile der Laterne sowie Fahrzeugteile flogen umher“, so der Zusteller. Auch ein Zaun wurde beschädigt. Der Rettungsdienst kümmerte sich um die ambulante Erstversorgung der Fahrzeuginsassen. Das ältere Ehepaar stand unter Schock. Ob eine Einweisung in ein Krankenhaus nötig war, ist aktuell noch nicht bekannt.

Das Ehepaar war laut Schilderungen des Augenzeugen auf dem Weg nach Hause. „Die Dame erklärte mir, sie wollten nach Jesewitz. Sie hätte ihrem Mann, der das Auto fuhr, noch gesagt, dass sie am Pönitzer Dreieck nach links müssten, weil die Eilenburger Straße zur B87 hin ja gesperrt wurde“, sagt er. Warum der Mann dann ungebremst in die Laterne fuhr, muss nun geklärt werden. Die Freiwillige Feuerwehr Taucha kümmerte sich um die technische Sicherung und Vorbereitung der Bergung des BMW.

Update:
Auf Nachfrage teilt die Pressestelle der Polizei mit, dass der 76-jährige Fahrer leicht verletzt wurde. Seine 75 Jahre alte Ehefrau wurde nicht verletzt. Offenbar kam das Fahrzeug aufgrund gesundheitlicher Probleme des Fahrers von der Fahrbahn ab. Es rammte und überfuhr einen Strommast, einen Lichtmast und einen Zaun. Es entstand nach ersten Erkenntnissen ein Gesamtschaden von etwa 25.000 Euro.

Die Eilenburger Straße wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Taucha in dem Bereich gesperrt. Grund ist, dass ein Holz-Mast, den der PKW ebenfalls beschädigt hat, umzukippen droht. Anwohner des Blütengrunds müssen über die Dewitzer Straße / Granitstraße ausweichen. Die Sperrung soll unbedingt beachtet werden, auch von Fußgängern und Radfahrern.

Anzeige

Anzeige

(1 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 12. Januar 2022 um 12:46 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 12. Januar 2022 um 19:11 Uhr.

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here