Web Analytics Made Easy - Statcounter

Taucha-Mitte und West: Glasfaserausbau der Telekom startet | Taucha kompakt

arrow_back_rounded
Lesefortschritt
Veröffentlicht am 19.06.2024 15:14

Taucha-Mitte und West: Glasfaserausbau der Telekom startet

Der im vergangenen Jahr angekündigte Glasfaserausbau der Telekom in Taucha startet nun. Für rechnerisch 3600 Haushalte könne ein solcher schneller Internetanschluss realisert werden.

Die Telekom legt auch bald in Taucha weitere Glasfaserkabel in die Erde. (Foto: Marc-Steffen Unger/ms-unger.de)
Die Telekom legt auch bald in Taucha weitere Glasfaserkabel in die Erde. (Foto: Marc-Steffen Unger/ms-unger.de)
Die Telekom legt auch bald in Taucha weitere Glasfaserkabel in die Erde. (Foto: Marc-Steffen Unger/ms-unger.de)

Der Glasfaserausbau in Taucha Mitte und West wird in Kürze starten. Bis 2026 baut die Telekom 7,9 Kilometer Glasfaser und 21 Verteiler. Die ersten Anschlüsse werden schon ab Anfang 2025 bereitstehen.

Ausgebaut wird die Telekom-Infrastruktur in Taucha-Mitte und Taucha-West. „Taucha-Mitte” bezieht sich dabei nicht auf die Innenstadt, sondern auf ein Gebiet, das sich in etwa von der Ampelkreuzung bis zur Portitzer und Matthias-Erzberger-Straße sowie nördlich und südlich der B87 bis etwa Südstraße und Karl-Marx-Straße erstreckt. Mit „Taucha-West” ist der weitere nördliche und südliche Verlauf entlang der B87 von Karl-Marx-Straße bis etwa Gewerbegebiet an der Autobahn gemeint. Auch die Zwicksche Siedlung und damit viele Wohnungen der städtischen Gesellschaft WOTa sind dabei.

Hier baut die Telekom ihr Netz aus. (Grafik: Deutsche Telekom AG)
Hier baut die Telekom ihr Netz aus. (Grafik: Deutsche Telekom AG)
Hier baut die Telekom ihr Netz aus. (Grafik: Deutsche Telekom AG)

Glasfaser bietet hohe Bandbreiten bis 1 Gbit/s (Gigabit pro Sekunde). Damit haben Kunden einen superschnellen Anschluss für digitales Lernen und Arbeiten, Streaming und Gaming, alles gleichzeitig. Glasfaser ermögliche laut Telekom die zuverlässigste und schnellste Verbindung im Vergleich zu anderen Übertragungswegen. Zudem steigere eine solche Anbindung den Wert der Immobilie. Außerdem sei Glasfaser gut fürs Klima, weil weniger Energie verbraucht werde als im bestehenden Kupfernetz.

Anschluss kostenfrei

„Wer einen kostenfreien Hausanschluss zum Glasfasernetz haben möchte, muss jetzt einen Glasfasertarif buchen und mit der Telekom Kontakt aufnehmen. Nur so erspart man sich und den Nachbarn, dass später noch einmal die Straße aufgemacht werden muss. Außerdem werden dann 799,95 Euro Anschlussgebühr fällig.“ Beim Ausbau arbeiten die Stadt Taucha und die Telekom eng zusammen. Transparenz und professionelles Baustellenmanagement seien dabei oberstes Gebot. Um die Beeinträchtigungen für die Anwohnerinnen und Anwohner so gering wie möglich zu halten, werde in einzelnen Bauabschnitten vorgegangen.

Tarif muss jetzt gebucht werden

Der Glasfaseranschluss kommt nicht von allein ins Haus. Immobilienbesitzer müssen einen Glasfasertriaf buchen und ihre Zustimmung geben. Dann wird das Haus kostenfrei angeschlossen. Wer zur Miete wohnt, müsse lediglich einen Glasfaser-Tarif buchen. Die Telekom kümmere sich dann um die Absprache mit dem Eigentümer.

Mehr Informationen zur Verfügbarkeit und den Tarifen der Telekom:


Immer wissen, was in Taucha wichtig ist? Abonnieren Sie unseren WhatsApp-Kanal.

Daniel Große
Daniel Große
Daniel Große arbeitet seit 2001 als freier Journalist und berichtet hier zu allen Themen, die unsere Region bewegen. Infrastruktur, Blaulicht-Meldungen, Veranstaltungen, Neues aus den Rathäusern und vieles mehr veröffentlicht er hier. Schnell, kompakt und verständlich.
north
© taucha.media, Daniel Große.
Bereitgestellt mit myContent.online CMS und PORTAL.