Mitglieder der Tauchaer Jugendfeuerwehr, hier bei einer Übung auf der Festwiese. Foto: Freiwillige Feuerwehr Taucha
Anzeige

Auch in diesem Jahr kann sich die Jugendfeuerwehr Taucha über eine Spende von 1000 Euro freuen.

Anzeige
Energiekonzepte Deutschland:
Jetzt Solarstrom-Eigenversorger werden!



Körbisbau Bauunternehmen:
Mauerwerk und Dach - alles vom Fach.



Tagespflege Pittiplatsch und seine Freunde:
Liebevolle, individuelle Betreuung.
Jetzt Platz für Ihr Kind anfragen!


Tagespflege Taucha

norules Webdesign:
Wir bringen Ihr Webprojekt
auf das nächste Level



Das Unternehmen envia TEL unterstützt auch zum Jahresende 2023 wieder die Jugendfeuerwehr Taucha mit einer Spende von jeweils 1.000 Euro. Ebenso wurde die Freiwillige Feuerwehr Markkleeberg-West mit 1000 Euro unterstützt. Stephan Drescher, envia TEL-Geschäftsführer, überreichte dazu am 12. Dezember in Markkleeberg einen symbolischen Spendenscheck an Rainer Walther, erster Vorsitzender des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Markkleeberg-West.

Die Jugendfeuerwehr Taucha nutze die Spendensumme auch in diesem Jahr für die Ausbildung und Teamausflüge der angehenden Feuerwehrleute. Denn die Gewinnung und Förderung des Nachwuchses ist enorm wichtig, damit auch künftig ausreichend ehrenamtliche Kameradinnen und Kameraden zur Verfügung stehen.

Anzeige

In Markkleeberg-West werde aktuell das Feuerwehrhaus erweitert. Das Spendengeld solle anschließend zur Modernisierung und Neugestaltung des Außenbereiches genutzt werden. Außerdem hätten die Kameradinnen und Kammeraden beschlossen, einen Ehrenhain für verdiente Angehörige zu errichten. „Da die Kameradschafts- und Traditionspflege nicht im Rahmen des Feuerwehrhaushaltes der Unterhaltung der Feuerwehrhäuser und -fahrzeuge finanziert wird, kommt uns die Spende sehr gelegen“, sagt Rainer Walther.

Für die enviaTEL sei die Untestützung der Feuerwehren eine Herzensangelegenheit: “Die örtlichen Freiwilligen Feuerwehren sind für die Sicherheitsinfrastruktur der Region enorm wichtig. Es ist uns als ortsansässiges Unternehmen daher ein besonderes Anliegen, diese ehrenamtliche Arbeit der Feuerwehrleute zu würdigen und ihnen für den unermüdlichen Einsatz zum Wohle aller ganz herzlich zu danken”, erklärt Geschäftsführer Stephan Drescher.

(1 mal heute gelesen)

Jetzt neu: Abonnieren Sie unseren WhatsApp-Kanal und bleiben Sie stets aktuell informiert über neue Artikel.

Veröffentlicht am 21. Dezember 2023 um 11:06 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 21. Dezember 2023 um 11:06 Uhr.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here