Die Bundesliga-Damen vom 1. FC Nürnberg mit Trainer Thomas Oostendorp vor dem Mannschaftsbus auf dem Parkplatz der SG Taucha.
Anzeige

Ungewöhnlicher Besuch heute auf’m Platz der SG Taucha an der Kriekauer Straße: Der Mannschaftsbus der Clubfrauen des 1. FC Nürnberg machte Halt.

Anzeige
norules Webdesign:
Wir bringen Ihr Webprojekt
auf das nächste Level



Körbisbau Bauunternehmen:
Mauerwerk und Dach - alles vom Fach.



Tagespflege Pittiplatsch und seine Freunde:
Liebevolle, individuelle Betreuung.
Jetzt Platz für Ihr Kind anfragen!


Tagespflege Taucha

Energiekonzepte Deutschland:
Jetzt Solarstrom-Eigenversorger werden!



Nein, Fotos vom Training auf dem Tauchaer Kunstrasenplatz könne er vor heute Abend nicht erlauben. Alles ganz geheim, weil vor allem Taktik und weniger der Ballwechsel im Fokus standen, sagt Betreuer Alan Niksic. Gemeinsam mit Trainer Thomas Oostendorp und den Frauen der Bundesligamannschaft des 1. FC Nürnberg waren sie heute in Taucha zu Gast. Heute Abend um 18.30 Uhr müssen die Nürnbergerinnen gegen die Damen von RB Leipzig ran. Entsprechend gab es noch Bedarf für Feinabstimmungen, bevor es in wenigen Stunden los geht. “Wir wohnen im Hotel an der Neuen Messe und haben einfach angefragt, ob wir hier trainieren können, weil der Platz in der Nähe ist”, erzählte Alan Niksic. Das Spiel heute Abend ist wichtig – die Nürnbergerinnen stehen als Vorletzte auf Platz 11 der Tabelle. Erst im vergangenen Jahr sind sie in die 1. Liga aufgestiegen. Die RB-Damen stehen auf Platz 10, nur zwei Punkte vor dem FCN.

Für Achim Teichmann, Präsident der SG Taucha ist der Besuch der Mittelfranken eine “schöne Sache, aber auch nichts ungewöhnliches”, wie er sagt: “Es gab die nette Anfrage vor einer ganzen Weile. Wir freuen uns, wenn wir helfen können, so ein Kontakt ist immer gut. Gern hätte er den Rasenplatz angeboten, der ist aber aktuell in keinem guten Zustand, zudem wird ringsum gerade die neue Flutlichtanlage aufgebaut. Der Kunstrasenplatz war dann aber für die heutige Trainingseinheit der Nürnberger Frauen ausreichend. Vor vielen Jahren war schon einmal Bundesliga-Niveau aus dem Tauchaer Rasen zu Gast: “Zu Zeiten, als Felix Magath noch in Wolfsburg trainiert hat, gab es hier vor einem Pokalspiel in Leipzig bereits ein Training. Außerdem war hier auch schon mal die dänische U18-Mannschaft zu Gast”, erinnert er sich.

(1 mal heute gelesen)

Jetzt neu: Abonnieren Sie unseren WhatsApp-Kanal und bleiben Sie stets aktuell informiert über neue Artikel.

Veröffentlicht am 8. Dezember 2023 um 13:07 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 8. Dezember 2023 um 13:07 Uhr.

Vorheriger ArtikelALDI nach Umbau neu eröffnet / Bürgermeister als Kassierer
Nächster ArtikelDer Weihnachtsmann kommt wieder ins Kino Taucha
Daniel Große ist Herausgeber von Taucha kompakt. Er arbeitet seit 2001 als freier Journalist und berichtet hier zu allen Themen, die Taucha bewegen. Infrastruktur, Blaulicht-Meldungen, Veranstaltungen, Neues aus dem Rathaus und vieles mehr veröffentlicht er hier. Schnell, kompakt und verständlich.
Teilen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here